search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
20. Tagung vom 16. bis 19. September 1963 in Wien
Buch
Buch
Fachbuch
1965

20. Tagung vom 16. bis 19. September 1963 in Wien

Autor/-in
ISBN
EAN
978-3-540-03421-6
9783540034216
Artikel-Nr.
7ED765L
Kostenloser Versand
Rabatt
-8.8
%
CHF 73.00
CHF
66.55
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
20
Arbeitstage
Montag
27.12.2021
speech-bubble-svg Beschreibung

Urol.

feather-svg
Stichwörter
search-svg
Blase
search-svg
Diagnose
search-svg
Diagnostik
search-svg
Hoden
search-svg
Klinik
search-svg
Krankenhaus
search-svg
Krankheiten
search-svg
Nomenklatur
search-svg
Planung
search-svg
Technik
search-svg
Therapie
search-svg
Tumor
search-svg
Untersuchung
search-svg
Urologie
search-svg
Zytologie
Zielgruppe
Research
Inhaltsverzeichnis
Erster Sitzungstag: Montag, den 16. September 1963 9.00 Uhr und 15.00 Uhr.- Eröffnungsansprachen durch den Vorsitzenden.- Begrüßung in Vertretung des Rektors der Universität Wien.- durch den Bürgermeister der Stadt Wien.- Festvortrag.- Wien und die europäische Urologie um die Jahrhundertwende.- I. Hauptthema Störungen des Purinstoffwechsels und Harnsäuresteine.- Der Purinstoffwechsel und seine Störungen.- Internistisch-urologische Aspekte der Gicht.- Klinik der Harnsäuresteine.- Die konservative Therapie der Harnsäuresteine.- Aussprache.- Besondere Problematik des Harnsteinleidens vom Standpunkt des Pädiaters.- Fällungsmodell zur Harnsäuresteinpathogenese.- Aussprache.- Freie Vorträge.- Was versteht man eigentlich unter Urologie.- Die Nomenklatur urologischer Krankheitsbilder.- Erfahrungen mit „Frühurogramm“ und „Rapoport-Test“ bei der Erfassung von Hochdruckkranken mit Nierenarterienstenosen.- Aussprache.- Die Behandlungsmöglichkeiten der juvenilen Hypertension.- Getrennter Nierenfunktionstest nach Stamey. Von L. Röhl und O. Hallwachs (Heidelberg). Mit 1 Textabbildung.- Aussprache.- Was ist das renale Minimum?.- Fermentveränderungen im peripheren Blut bei urologischen Nierenerkrankungen.- Wert und Stellung der Cytodiagnostik in der Urologischen Klinik.- Aussprache.- Zur Klinik des vesico-ureteralen Refluxes.- Aussprache.- Vollautomatische Datenverarbeitung (I.B.M. 1401) biologischer Befunde am Beispiel der Nalidixinsäure (Negram).- Über die Ätiologie der hyperchlorämischen Acidose nach Harnableitung in den Darm.- Zur Frage der Steinauflösung nach Entfernung eines Nebenschild-drüsenadenoms.- Zweiter Sitzungstag: Dienstag, den 17. September 1963, 9.00 Uhr und 15.00 Uhr.- II. Hauptthema Die Verletzungen der Harnorgane und deren Folgen.- Die Verletzungen der Niere.- Die Verletzungen der Blase.- Verletzungen der Harnröhre.- Die operative organerhaltende Versorgung bei Nierenrupturen.- Zur Frage der konservativen oder operativen Behandlung von Verletzungen der Niere im Kindesalter.- Bericht über 282 Fälle von Harnröhrenverletzungen.- Die Wahl der Operationszeit bei Nierenverletzungen.- Zur Erstversorgung verletzter Harnorgane.- Ergebnisse der Angiographie bei Nierenverletzungen.- Der Wert und die Indikation der Angiographie bei Nierenverletzungen.- Die Bedeutung der retrograden Aortographie in der Diagnostik schwerer Nierenkontusionen und deren Folgezustände.- Konservative oder operative Behandlung traumatischer Harnröhren-strikturen.- Die Behandlung der Folgezustände nach Harnröhrenrupturen.- Erfahrungen mit der Behandlung von Harnröhrenverletzungen.- Nichtdiagnostizierter Abriß des Nierenstiels.- Einseitiges Nierentrauma und Mißbildung der kontralateralen Niere.- Über die Urogenitalverletzungen bei Verkehrsunfällen.- Zur einzeitigen operativen Behandlung traumatischer Blasen- und Harnröhrenrupturen.- Aussprache.- Sinn und Unsinn der medikamentösen Behandlung der Urämie.- Pyelonephritis nach Infektionen extra- und intraperitonealer Organe.- Beobachtungen ßber Harninfektionen vor und nach urologischen Operationen.- Blasenteilersatz durch gewendetes Dickdarmsegment im Experiment.- Der Verschluß- und Öffnungsmechanismus des Ureterostiums.- Die Bedeutung des Sphincter internus bei der sog. Prostatahypertrophie.- Vergleichende morphologische Untersuchungen an papillären Blasentumoren.- Die Fibrinolyse als Komplikation nach Prostataoperationen.- Die Behandlung des Prostatacarcinoms mit Estradurin.- Die Rolle der Onkogranulocyten in der Diagnostik des Prostatacarcinoms.- Tierexperimentelle Untersuchungen über den plastischen Ersatz der Harnröhre.- Über Hodenbiopsie-Befunde bei Varicocelen und Krankheiten des Scrotums.- Verletzungen bei der urologischen Behandlung und deren haftpflichtrechtlichen Aspekte.- Einseitige Nierenagenesie mit Verletzung des Ureters der Einzelniere.- Über ein neues Universal-Cysto-Urethroskop.- Beobachtungen und therapeutische Erfahrungen an Einnierigen.- Neue Möglichkeiten der Pyonephrosebehandlung.- Ostitis pubis-Sudecksches Syndrom oder Infektionsfolge?.- Über den urographischen Nachweis paraaortaler Lymphknotenmetastasen bei gynäkologischem Carcinom.- Die transurethrale Sprengung des Prostataringes.- Dritter Sitzungstag: Mittwoch, den 18. September 1963, 8.00 Uhr.- Wissenschaftliche Filmvorführungen.- Mediale Nierenresektion.- Operation eines Nierenarterienaneurysmas.- III. Hauptthema Der Hospitalismus in der Urologie.- Die Hospitalinfektionen in der Urologie aus der Sicht des Epidemiologen.- Hospitalismus in der Urologie.- Hygienisch-bakteriologisches Co-Referat zum Thema „Hospitalismus in der Urologie“.- Die Bedeutung der Keimresistenz in der Urologie.- Prophylaktische Maßnahmen gegen den Hospitalismus bei der Neuplanung urologischer Kliniken.- Die Verwendung von Einmalgeräten aus Plastik zur geschlossenen Harnableitung.- Chemische Desinfektionsversuche urologischer Instrumente.- Einwegs-Plastikkatheter und -spritzen in der Urologie.- Infektionsfrequenz nach Katheterismus, transurethralen und endo-vesicalen Eingriffen.- Das Infektionsrisiko bei Katheterisation der Frau.- Zur Beurteilung der Behandlungsergebnisse chronischer Harninfekte.- Die postoperative Enterocolitis im Zeitalter der Antibiotica.- Bemerkungen zur Chemotherapie der Harninfektion mit Berücksichtigung der Keimresistenz.- Aussprache.- Herr Primavesi (Gladbeck) in Abwesenheit verlesen.- Vierter Sitzungstag: Donnerstag, den 19. September 1963, 8.00 Uhr.- Wissenschaftliche Filmvorführungen.- Zur Dokumentation mit Hilfe des endoskopischen Films.- Meine operative Methode bei Beckenbruch begleitet von Prostataavulsion.- Die Orchidopexie nach Schoemaker.- Experimentelle Untersuchungen zur Erweiterung der Harnblase.- Operative Korrektur der Harnstauungsniere.- Endovesicale Bilddokumentation.- IV. Hauptthema Die Chemolyse der Nierensteine.- Einleitendes Eeferat.- Diskussionsvorträge.- Diskussion.- Generalversammlung.- Verzeichnis der Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Urologie.
feather-svg
Herausgeber/-in
Überarbeitet von
Publikation
Deutschland
01.01.1965
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
448 Seiten
24 cm
(Höhe)
17 cm
(Breite)
890 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express payment-paypal
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint, Kreditkarte oder PayPal.
subcategories-svg
Passende Themen
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie