search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Arbeiten aus dem Pharmazeutischen Institut der Universität Berlin
Buch
Buch
Fachbuch
1904

Arbeiten aus dem Pharmazeutischen Institut der Universität Berlin

Erster Band

Autor/-in
ISBN
EAN
978-3-642-51212-4
9783642512124
Artikel-Nr.
7EDD3V3
Kostenloser Versand
Rabatt
-8.8
%
CHF 73.00
CHF
66.55
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
20
Arbeitstage
Freitag
31.12.2021
speech-bubble-svg Beschreibung
In Gegenwart des Ministers der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal¿ Angelegenheiten Seiner Exzellenz des Herrn Staatsministers Dr. S t u d t und einer gr¿¿ren Zahl geladener G¿e ist am 27. Oktober 1902 das Pharmazeutische Institut der Universit¿Berlin er¿ffnet und der Leitung des Herausgebers dieses ersten Jahresberichtes unterstellt worden. Im Winter-Semester 1902/03 wurde das Institut von 101, im Sommer¿ Semester 1903 von 109, im Winter-Semester 1903/04 von 118 Praktikanten besucht. Als Ober -Assistent geh¿rt dem Institute der Privatdozent Professor Dr. W. Traube an, welcher die Arbeiten in der qualitativen chemischen Analyse und Ma¿nalyse leitet. Ihm zur Seite standen in dem Berichtsjahre der Assistent Dr. C. Mannich und der Hilfsassistent Diesfeld, sp¿r Dr. A. Biltz. Die besondere Beaufsichtigung der organisch-chemischen, der toxiko¿ logisch-chemischen und pr¿rativen Arbeiten, sowie derjenigen der quanti¿ tativen chemischen Analyse hat sich der Leiter des Instituts vorbehalten. Er wurde hierbei unterst¿tzt von den Assistenten Dr. A. Hugershoff und Dr. R. Beckstroem, von den Hilfsassistenten Dr. Molle, Segelitz, sp¿r von den Hilfsassistenten Sch¿newald, Vogelsang, Ludus. Als Vor¿ lesungsassistenten wirkten die Hilfsassistenten O. Weinhagen und Ludus. Zum Oktober 1903 schied Dr. Hugershoff als Assistent aus, und Dr. J. Herzog wurde als solcher neu eingestellt. Die Leitung der mit dem kolonial-chemischen Laboratorium verbundenen nahrungsmittelchemischen Abteilung ist dem gepr¿ften Nahrungsmittel¿ chemiker Dr. G. Fendler ¿bertragen. In seiner Abteilung wirkten als Volont¿ssistenten Dr. Ditthorn und Dr. Sasserath. Mit elektrochemischen Arbeiten war als Volont¿ssistent Dr. Gu th besch¿igt. Vorwort.
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Alkohol
search-svg
Analyse
search-svg
Bestimmung
search-svg
Enten
search-svg
Ertrag
search-svg
Früchte
search-svg
Medizin
search-svg
Milch
search-svg
Pharmakologie
search-svg
Reduktion
search-svg
Samen
search-svg
Synthese
search-svg
Säure
search-svg
Wirkung
search-svg
Xanthin
Zielgruppe
Research
Inhaltsverzeichnis
I. Organisch-Chemische Arbeiten.- Studien über die Phenoläther.- Der Aufbau der Xanthinbasen aus der Cyanessigsäure, Synthese des Hypoxanthins und Adenins.- Bildungs- und Zersetzungs-Erscheinungen bei Thioharnstoffen.- Einwirkung von Brom auf aromatische Thioharnstoffe. Derselbe.- Über die Identität der Thiocarbizine mit den Thiazolen. Derselbe.- Über die Richtung der Wasserabspaltung aus hochmolekularen sekundären Alkoholen.- Überführung des Nonylmethylketons in das isomere Octyläthylketon.- Über 2-Aminoundekan und 2-Aminononan.- Über die Kondensation hochmolekularer aliphatischer Ketone zu Verbindungen vom Typus des Mesityloxyds. Dieselben.- Über Derivate des Asarons.- Über dic Zusammensetzung des ätherischen Lorbeeröles aus Blättern.- Über die Reduktion des Cineols. Dieselben.- II. Prüfung und Wertbestimmung von Arzneimitteln.- Wertbestimmung der narkotischen Extrakte in chemischer und pharmakologischer Hinsicht.- Über die Wertbestimmung des Nelkenöles. Derselbe.- Über den Extraktgehalt der Rhizome von in Deutschland kultiviertem Rheum palmatum tanguticum.- III. Arbeiten aus dem Gebiete der Nahrungs- und Genußmittel.- Allgemeine Übersicht über die analytische Tätigkeit.- Erdnußöl und Sesamöl. Derselbe.- Nachweis von Eigelb in Margarine. Derselbe.- Über die Bestimmung von Eiweißstoffen, Milchzucker und Salzen in Butter und Margarine. Derselbe.- Versuche zur Entgiftung des Tabakrauches.- IV. Kolonial-Chemische Arbeiten.- Zur Kenntnis der Früchte von Elaëis guineensis und der daraus gewonnenen Öle, des Palmöles und Palmkernöles.- Bericht über die Untersuchung von Palmöl und Palmfleischpreßkuchen. Derselbe.- Zur Kenntnis einiger fetthaltigen Früchte bez. Samen. Derselbe.- Wachs aus Deutsch-Ostafrika. Derselbe.- Natürliche Soda aus Togo. Derselbe.- Über das ätherische Öl einer Andropogon-Art aus Kamerun.- Über die Bestandteile der Samen von Monodora Myristica Dunal aus Kamerun.- Über die Untersuchung einer farbstoffhaltigen Droge aus Togo.- Über Telfairia-Samen aus Wilhelmsthal. Derselbe.- V. Apparate.- Über einen neuen Schüttelschießofen.- VI. Anhang.- Untersuchung über die Ausströmgeschwindigkeit des Leuchtgases zu verschiedenen Tageszeiten, in den verschiedenen Geschossen des Pharmazeut. Instituts unter Benutzung verschiedener Brenner und gleichzeitiger Berücksichtigung, wann ein Liter Wasser im Becherglase zum Sieden gelangt.
feather-svg
Herausgeber/-in
Autor/-in
Publikation
Deutschland
01.01.1904
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
234 Seiten
24 cm
(Höhe)
17 cm
(Breite)
429 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint oder Kreditkarte.
subcategories-svg
Passende Themen
Unterkategorie
Pflege
arrow-right-top-svg
Unterkategorie
Biochemie
arrow-right-top-svg
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie