search-white-svg
Meine Position
Lieferbar
"Auschwitz drängt uns auf einen Fleck"
Buch
Buch
disk-white-svg
Fachbuch
2005

"Auschwitz drängt uns auf einen Fleck"

Judendarstellung und Auschwitzdiskurs bei Martin Walser

ISBN
EAN
978-3-476-02119-9
9783476021199
Artikel-Nr.
3ZZGG7
Kostenloser Versand
Schweiz & Liechtenstein
Rabatt
-8.2
%
CHF 68.00
CHF
62.44
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
13
Arbeitstage
Freitag
02.07.2021
speech-bubble-svg Beschreibung
Ist Martin Walser ein "geistiger Brandstifter", sein Roman 'Tod eines Kritikers' ein antisemitischer Text? Was ist überhaupt "literarischer Antisemitismus"? Der Verfasser zeichnet die für das deutsche Selbstverständnis so signifikante Walser-Debatte nach, um davon ausgehend den Blick zurück auf das Gesamtwerk des Autors zu richten. Er setzt akribische Lektüren gegen eine Philologie des Verdachts, aber auch gegen blinde Apologie. Sein Befund: Walsers in den 1990er Jahren offenkundig gewordenen Ressentiments sind selbst in jenen Werken angelegt, die längst zum Kanon der so genannten "Vergangenheitsbewältigung" zählen. Im Anhang ein Interview mit Martin Walser vom 15. Juli 2003. "Die Untersuchung von Matthias N. Lorenz macht der Spekulation und Mutmaßung ein Ende." Wolfgang Benz.
feather-svg
Herausgeber/-innen
Einführung von
Autorenporträt
Dr. phil. Matthias N. Lorenz, wiss. Assistent an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld
Zielgruppe
Research
Publikation
Deutschland
04.08.2005
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Hardcover
552 Seiten
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
subcategories-svg
Themen
Unterkategorie
Literaturgeschichte
Unterkategorie
Literaturwissenschaft
Unterkategorie
Erster & zweiter Weltkrieg
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie