Meine Position
Lieferbar
Berliner Szenetreffpunkt Bahnhof Zoo
Buch
Buch
Fachbuch
2005

Berliner Szenetreffpunkt Bahnhof Zoo

Alltag junger Menschen auf der Straße

ISBN
EAN
978-3-531-14614-0
9783531146140
Artikel-Nr.
2QZDR3
Kostenloser Versand
Schweiz & Liechtenstein
Rabatt
-8.2
%
CHF 68.00
CHF
62.44
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
13
Arbeitstage
Mittwoch
30.06.2021
Beschreibung
Das Buch stellt den schillernden, abenteuerlichen Alltag, aber auch die schwierige, von Armut gekennzeichnete Lebenssituation von jungen Menschen dar, die gewöhnlich am Berliner Szenetreffpunkt "Bahnhof Zoo" anzutreffen sind. Die besondere Bedeutung des sozialen Treffpunkts ergibt sich aus dem weitläufigen Netzwerk an Bekanntschaften, die sich zwischen den jungen Menschen in der Anonymität des städtischen Straßenraums entwickeln. Der Alltag ist wesentlich von materiellen Entbehrungen, einer ungesicherten Wohnsituation, Perspektivlosigkeit und prekären bis devianten Einkommensformen gekennzeichnet. Eine Gegenwelt zu der vorherrschenden Alltagstristesse bildet die Gemeinschaft junger Menschen am "Bahnhof Zoo", der für viele angesichts fehlender Alternativen zum bestimmenden Lebensmittelpunkt wird.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort.- I. Thematische Einführung.- Modernisierung und Armut.- Psychologie und Moderne.- Junge Menschen auf der „Straße“.- Psychologie des Alltags.- Methodische Umsetzung.- II. Der „Bahnhof Zoo“.- Erste Erkundungen am Bahnhof.- Der soziale Treffpunkt „Bahnhof Zoo“.- Netzwerk sozialer Beziehungen.- Gespräche und Geschichten am Bahnhof..- Bahnhofsleben als unentrinnbare Sucht.- Alltägliche Langeweile und Einsamkeit.- Anonymität und Urbanität als Hintergrundsituation.- Herstellung von Intimität in der Öffentlichkeit.- Drogen und Straßenstrich.- Normalisierung und Verdrängung.- Der Bahnhof als „marginaler Ort“.- III. Biographische Unwegsamkeiten.- Vorbemerkungen.- Flucht nach Berlin — Oliver.- Leben ohne Halt — Beatrix.- Das triste Familienleben — Franziska.- Bruch mit der sozialen Welt.- Der familiäre Lebenszusammenhang.- Rückzug an den Bahnhof.- IV. Armut und Destruktion des Alltags.- Vorbemerkungen.- Mangel an Geld.- Armut und Lebensführung.- Aufhebung der Zeitstruktur.- Überleben auf der Straße.- Devianz und Delinquenz.- V. Wohnsituation und Alltagsanforderungen.- Vorbemerkungen.- Obdachlosigkeit und prekäre Wohnsituation.- Unzumutbare Wohnverhältnisse.- Auswirkung der instabilen Lebenssituation.- Resignative Aufgabe des individuellen Engagements.- Gesellschaftliche Handlungszusammenhänge.- Undurchschaubarkeit der Handlungszusammenhänge.- Behörden und Sozialamt.- VI. Schule, Arbeit und Andere Aufgaben.- Vorbemerkungen.- Schulzeit.- Ausbildung.- Arbeitsleben.- und Aufgabe.- Krise und Suizid.- Drogen und Rausch.- VII. Gegenwarts- und Zukunftsvorstellungen.- Vorbemerkungen.- Gegenwart: Stabilisierung über die Bahnhofsszene.- Zukunft: Anschluss an ein „geregeltes Leben“.- Bedeutung der Sozialarbeit in der Bahnhofsszene.- VIII. Das Ende der Armut.- Vorbemerkung.- Aufhebung der Armut.- Wiederaneignung der Öffentlichkeit.- Behörden und Hartz-Gesetzgebung.- Psychosoziale Intervention.- Literatur.
Herausgeber/-in
Autor/-in
Autorenporträt
Dr. Stefan Thomas ist Mitarbeiter im Bereich Klinische Psychologie und Gemeindepsychologie an der FU Berlin.
Zielgruppe
Professional/practitioner
Leserkritik
"Insgesamt ist [...] festzuhalten, dass es Stefan Thomas gelungen ist, anhand der Darstellung seiner Studienergebnisse ein umfassendes, defferenziertes und plastisches Bild der Bahnhof-Zoo-Szene zu zeichnen, bei dem der Autor jederzeit eine große Empathie für seine 'Protagonisten' und deren Handlungen spürbar werden lässt." journal der jugendkulturen, 13/2008

"[...] eine aussagekräftige und lesenswerte Studie für Studium und Praxis, denn es wird deutlich: die jungen Menschen am Citybahnhof Zoo in Berlin leben heute in unübersichtlicheren komplexeren Lebens- und Problemlagen als damals Christiane F. und die Kinder vom Bahnhof Zoo." Sozial Extra, 01-02/2007
Publikation
Deutschland
28.06.2005
Sprachen
Deutsch
Deutsch
Format
Softcover
249 Seiten
package Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
Themen
Unterkategorie
Sozialwesen & Soziale Dienste
Unterkategorie
Soziologie & Anthropologie
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie