search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Sofort lieferbar
Bioanalytik
Buch
Buch
disk-white-svg
Fachbuch
2012

Bioanalytik

ISBN
EAN
978-3-8274-2942-1
9783827429421
Artikel-Nr.
VPWWGWQ
Sofort lieferbar:
2
Kostenloser Versand
Rabatt
-19.0
%
CHF 134.00
CHF
108.52
Anzahl
1
Lieferzeit
3
Arbeitstage
Donnerstag
29.07.2021
speech-bubble-svg Beschreibung

Das bewährte Standardwerk Bioanalytik beschreibt und erläutert alle analytischen Methoden, die heute in der Biochemie und Molekularbiologie eingesetzt werden - in fünf großen Abschnitten: Proteinanalytik, 3D-Strukturaufklärung, Spezielle Stoffgruppen, Nucleinsäureanalytik, Systematische Funktionsanalytik. Die komplett überarbeitete 3. Auflage berücksichtigt zahlreiche methodische Weiterentwicklungen und greift auch hochaktuelle Trends in der Forschung auf. Großer Wert wurde auf eine kritische, praxisbezogene Darstellung der Methoden und auf eine Vernetzung der verschiedenen Kapitel untereinander gelegt. So wird die Neuauflage dieses kompetenten und informationsreichen Lehr- und Handbuches wieder all jenen, die sich in der Vielfalt der biologisch-chemischen Labormethoden zurechtfinden müssen, als zuverlässiger Wegweiser dienen.

Inhaltsverzeichnis

1 Bioanalytik - eine eigenständige Wissenschaft.- TEIL I PROTEINANALYTIK.- 2 Proteinreinigung.- 3 Proteinbestimmungen.- 4 Enzymatische Aktivitätstests.- 5 Mikrokalorimetrie.- 6 Immunologische Techniken.- 7 Chemische Modifikation von Proteinen und Proteinkomplexen.- 8 Spektroskopie.- 9 Lichtmikroskopische Verfahren – Imaging.- 10 Spaltung von Proteinen .- 11 Chromatographische Trennmethoden.- 12 Elektrophoretische Verfahren.- 13 Kapillarelektrophorese.- 14 Aminosäureanalyse.- 15 Proteinsequenzanalyse.- 16 Massenspektrometrie.- 17 Protein-Protein-Wechselwirkungen.- 18 Biosensorik.- Teil II 3D-Strukturaufklärung.- 19 NMR-Spektroskopie von Biomolekülen.- 20 Elektronenmikroskopie.- 21 Rasterkraftmikroskopie.- 22 Röntgenstrukturanalyse.- Teil III Spezielle Stoffgruppen.- 23 Analytik synthetischer Peptide.- 24 Kohlenhydratanalytik.- 25 Lipidanalytik.- 26 Analytik posttranslationaler Modifikationen: Phosphorylierung und Acetylierung von Proteinen.- Teil IV Nucleinsäureanalytik.- 27 Isolierung und Reinigung von Nucleinsäuren.- 28 Aufarbeitung von Nucleinsäuren.- 29 Hybridisierung und Nachweistechniken von Nucleinsäuren.- 30 Polymerasekettenreaktion.- 31 DNA-Sequenzierung.- 32 Analyse der epigenetischen Modifikationen.- 33 Protein-Nucleinsäure-Wechselwirkungen.- Teil V Systematische Funktionsanalytik.- 34 Sequenzanalyse.- 35 Analyse von Promotorstärke und aktiver RNA-Synthese.- 36 Hybridisierung fluoreszenzmarkierter DNA zur Genomanalyse in der molekularen Cytogenetik.- 37 Physikalische und genetische Genkartierung.- 38 Differenzielle Genaktivität.- 39 DNA-Microarray-Technologie.- 40 Oligonucleotide als zellbiologische Werkzeuge.- 41 Proteomanalyse.- 42 Metabolomics und Peptidomics.- 43 Interactomics - systematische Protein-Protein-Wechselwirkungen.- 44 Chemische Biologie.- 45 Toponomanalysie.- 46 Systembiologie.- Anhang 1 Strahlenschutz im Labor (online).- Anhang 2 Biologische Sicherheit (online)

feather-svg
Herausgeber/-innen
Herausgegeben von
Herausgegeben von
Autorenporträt

Friedrich Lottspeich ist Leiter der Arbeitsgruppe Proteinanalytik am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München. Auf seinem Arbeitsgebiet, der Charakterisierung von Proteinen im Mikromaßstab, hat er sich weltweit einen Namen gemacht. Er war Gründungs-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Proteomforschung und der European Proteom Association.

Joachim W. Engels ist Professor für Chemische Biologie an der Goethe-Universität Frankfurt. Seine Arbeitsgebiete sind die chemische und biologische Synthese von RNA, DNA und Proteinen, Oligonucleotide als Wirkstoffe sowie DNA- und RNA-Strukturuntersuchungen. Er war Vorsitzender der Fachgruppe Biochemie in der Gesellschaft Deutscher Chemiker und Präsident der International Society of Nucleosides, Nucleotides and Nucleic Acids.

Zielgruppe
Upper undergraduate
Leserkritik

Dadurch, dass alle bioanalytisch relevanten Methoden in einem Buch zu finden sind, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis optimal. 1200 Seiten hochaktuelle Informationen für weniger als zehn Rappen pro Seite! Eines der besten Bücher, das ich in den letzten Jahren in den Händen hielt!

Labmed Schweiz, November 2012, Heinz Ryffel

Der reduzierte und logische Gebrauch der Marginalienspalte sowie die durchdachte Platzierung der Abbildungen verdienen ebenso wie der fachliche Inhalt des Werkes uneingeschränktes Lob. Der seitens der Studenten bei Büchern dieser Preisklasse - aus nachvollziehbaren Gründen - immer wieder kritisch zu betrachtende Kosten-Nutzen-Aspekt fällt hier eindeutig zugunsten des über 1000 Seiten dicken Wälzers aus. Wer sich mit dem Werk beschäftigt, wird schnell zu dem Schluss kommen, dass die "Bioanalytik" jeden Cent wert ist.

Deutsche Apotheker Zeitung, Dr. Andreas Ziegler, Dez. 2012

Es bleibt, das Buch allen Studierenden der "Molekularen Lebenswissenschaften" nachdrücklich zu empfehlen. Darüber hinaus sollte es in jeder Präsenzbibliothek biowissenschaftlicher Institute ausliegen und wird auch den Lehrenden nützliche Informationen zur Erweiterung ihres Methodenwissens liefern.

BIOspektrum, Juni 2012

Dieses Standardwerk wendet sich an Biochemiker, Biologen und Chemiker sowie an Pharmazeuten, Lebensmitteltechniker und Biophysiker und ist aufgrund seiner herausragenden Gestaltung für diese Zielgruppen nicht nur beim Studium sondern auch während des wissenschaftlichen und berufsbestimmten Arbeitens von bleibendem Wert.

Chemie in Labor und Biotechnik, Juli/Aug 2012, Dieter Holzner

Das didaktisch gut aufbereitete Methodenbuch eignet sich für einen weiten Kreis von Lesern, vom Studenten über den Forschenden bis hin zum Industrieanwender und bietet neue Denkansätze für die eigene Arbeit.

Deutsche Lebensmittel-Rundschau, September 2012, Wolma Krefting

Dozentenstimmen zur 3. Auflage:

"Eines der besten deutschsprachigen, umfassenden Lehrbücher zum Thema Bioanalytik, welches kein Pendant im englischsprachigen Raum hat."

Univ. Prof. Dr. Mag. Günter Allmaier, TU Wien

Für die meisten Fachgebiete der Biowissenschaften gibt es im deutschen Sprachraum jeweils mehrere Standardwerke, so den "Strasburger" und den "Nultsch" (heute: Weiler & Nover) in der Botanik oder den "Lehninger" und den "Stryer" in der Biochemie, um nur einige Beispiele zu nennen. Für das Fachgebiet der "Bioanalytik" gibt es dagegen nur ein Standardwerk. Diesem von Friedrich Lottspeich und Joachim Engels herausgegebenen Lehrbuch können noch in einer weiteren Hinsicht "Alleinstellungsmerkmale" bescheinigt werden: Kein zweites Werk erklärt die vielfältigen biowissenschaftlichen Methoden und Verfahren in ihrer Funktionsweise so umfassend. ... Dieses Buch ist von großem Wert für Forscher im Bereich der Biowissenschaften, insbesondere für fortgeschrittene Studierende bei der Anfertigung von experimentellen Abschlussarbeiten. ... Gleichzeitig ist die "Bioanalytik" von großem Nutzen bei der Vorbereitung von akademischen Lehrveranstaltungen in praktisch allen Bereichen der Biowissenschaften, der Human-, Tier-, Pflanzen- und Mikrobiologie. Eine Übersetzung der "Bioanalytik" ins Englische wäre sehr wünschenswert, da ein Werk mit vergleichbaren Qualitäten im englischen Sprachraum bis heute fehlt.

transkript

Stimmen zu früheren Auflagen:

Auch in der aktuellen Ausgabe ist dieses Werk ein beeindruckendes Methodenbuch für alle biologischen Wissenschaftsbereiche, das, didaktisch hervorragend aufbereitet, auch als Beispiel für ein zeitgemäßes Lehrbuch beeindruckt. Lebensmittel- & Biotechnologie

Fundierte Methodenkenntnisse sind das wichtigste Handwerkszeug im Labor. Lernen kann man sie am besten in der Praxis, doch ein umfassendes theoretisches Verständnis ist ebenso unabdingbar. Bioanalytik vereint die wichtigsten und modernsten Methoden, präsentiert von renomierten Fachleuten aus der ganzen Bundesrepublik. Sehr übersichtlich, gut verständlich und enorm detailliert werden in 44 Kapiteln die einzelnen Techniken erläutert. (...) Biologische, physikalische und chemische Methoden werden didaktisch hervorragend aufbereitet und sind auch für Einsteiger gut verständlich beschrieben. Dieses Buch gehört nicht zuletzt wegen seiner hohen Aktualität in jedes Labor. BioTec - Zeitschrift für Biotechnologie

((zur 1. Auflage))

Umso erfreulicher ist es daher, dass nun ein vielseitiges und umfassendes Kompendium über die Bioanalytik zur Verfügung steht. Dieses Buch bietet nicht nur eine Einführung in die Grundlagen bioanalytischer Methoden, sondern stellt auch ein Nachschlagewerk dar für Studierende (auch im Sinne von beruflich Tätige) und Lehrende sowie ein Lehrbuch als Begleitlektüre zu einer entsprechenden Vorlesung. (...) Trotz der vielen verschiedenen Autoren haben es die Herausgeber geschafft, ein Buch wie aus einem Guß zu schaffen. (...) "Bioanalytik" kann vorbehaltlos für einen weiten Kreis interessierter Leser (vom Studenten bis zum Lernenden, vom Forschenden bis zum Industrieanwender) sehr empfohlen werden. Angewandte Chemie

Es ist ein Methodenbuch im besten Sinne und übertrifft die üblichen methodischen Handbücher, die sich meist nur auf ein ganz spezielles Methodenrepertoire beschränken. Die "Bioanalytik" vereinigt alle wichtigen modernen Methoden der Biochemie und Molekularbiologie in einem Band und erspart die Suche in der Bibliothek. (...) Der Stoff ist sehr lesefreundlich gestaltet und wird immer wieder durch erläuternde Abbildungen und Tabellen aufgelockert. (...) Das Werk ist allen an der Molekularbiologie orientierten Experimentatoren in den Biowissenschaften und der Medizin zu empfehlen. Arzneimittel-Forschung / Drug Research

(...) ein sehr umfassendes Werk, das einen Überblick über nahezu alle heutigen gängigen Methoden der Biowissenschaften gibt, vor allem aber Anwendern sehr viele interessante und wichtige Details und Beispiele liefern kann. Biologen heute

Ein Lehrbuch, das sich durch seine Vielzahl und Vielfalt der nahezu lückenlos zusammengestellten Techniken, die in den Biowissenschaften in Gebrauch sind, auszeichnet und das im deutschsprachigen Raum seinesgleichen sucht. In erster Linie spricht es Studierende, Lehrende und beruflich Tätige der Biochemie, Medizin, Biologie und Chemie an. Aber auch für Ernährungswissenschaftler und Lebensmittelchemiker dürfte die umfangreiche Zusammenstellung und Wertung von Methoden zur Bestimmung der Hauptnährstoffe des Menschen (Proteine, Kohlenhydrate, Lipide) von unschätzbarem Wert sein. Ernährungsforschung

Aus der enormen Fülle an Material (...) haben die Herausgeber ein außerordentlich brauchbares, praxisorientiertes Werk geschaffen. (...) Das Werk sollte in jedem molekularbiologischen Labor griffbereit sein, auch für Studenten. DGPT-Forum

Für Studenten der Biochemie oder anderer Biowissenschaften erschließt sich mit diesem Buch ein Überblick über die aktuellen Methoden ihres Studiengebietes, genauer, umfassender und aktueller, als die meisten Vorlesungen es (leider) sein können. (...) Der im Labor Tätige kann dieses Buch zum einen als Nachschlagewerk nutzen, aber auch, um sein Wissen über Bioanalytik auf den neuesten Stand zu bringen. Beim Lesen ergeben sich fast zwangsläufig neue Denkansätze für d...

Publikation
Deutschland
3. Auflage -
03.04.2012
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Hardcover
1208 Seiten
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
subcategories-svg
Themen
Unterkategorie
Naturwissenschaften (allgemein)
Unterkategorie
Analytische Chemie
Unterkategorie
Biologie (allgemein)
Unterkategorie
Biochemie
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie