search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Das Psychisch Abnorme
Buch
Buch
Fachbuch
1950

Das Psychisch Abnorme

Untersuchungen zur allgemeinen Psychiatrie

ISBN
EAN
978-3-540-01486-7
9783540014867
Artikel-Nr.
3W2256K
Kostenloser Versand
Rabatt
-8.8
%
CHF 73.00
CHF
66.55
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
20
Arbeitstage
Montag
27.12.2021
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Emotion
search-svg
Hysterie
search-svg
Intelligenz
search-svg
Philosophie
search-svg
Psychiatrie
search-svg
Psychotherapie
search-svg
Therapie
search-svg
Untersuchung
Zielgruppe
Research
Inhaltsverzeichnis
I. Die Notwendigkeiteiner begrifflichen Klärung despsychisch Abnormen.- § 1.Die praktische Notwendigkeit der Frage nach der Bedeutung des Ausdrucks „abnorm“.- § 2. Das Dogma der Empirie.- § 3. Die Notwendigkeit der Richtigstellung der Begriffe.- II. Der Realnormbegriff und der Idealnormbegriff.- § 4. Das gradmäßig (quantitativ) Abnorme und das artmäßig (qualitativ) Abnorme.- § 5. Das im eigentlichen Sinne Abnorme ist das gradmäßig (quantitativ) Abnorme; in diesem Begriff liegen im allgemeinen Wertmomente.- § 6. Der Durchschnittsnormbegriff.- §7. Der Durchschnittsnormbegriff und das Wertmoment.- § 8. Die Realnorm und die Tdealnorm.- § 9. Der Realnormbegriff.- §10. Kürt Schneidees wertfreier Durchschnittsnormbegriff.- § 11. Die Frage des biologischen Wertnormbegriffs.- III. Der Relativismus der Normbegriffe und Versuche zu seiner Überwindung.- § 12. Rückblick.- § 13. Der Relativismus der bisher behandelten Normbegriffe und die Versuche zu seiner Überwindung. — Kurt Schneiders Versuch mit dem wertfreien realen Durchschnittsnormbegriff.- § 14. Der theologische Versuch mit dem Wertnormbegriff.- § 15. Versuch mit Kants transzendentalem Ideal der reinen Vernunft.- § 16. Kritik des Versuchs mit Kants transzendentalem Ideal.- IV. Analyse desNormbegriffsmit der sprach kritischenMethode.- § 17. Ob ein wissenschaftlicher Normbegriff überhaupt mit anschaulichen Vorstellungen erfüllbar ist.- § 1.8. Die Frage nach der eigentlichen Bedeutung des sprachlichen Ausdrucks „normal“ und „abnorm“.- § 19. Rückführung dieses Ausdrucks auf anschauliche Vorstellungen.- § 20. Die dem Normbegriff zugrunde liegende Vorstellung ist ein einsichtig anerkennend Urteilender. — Vier Bedeutungen des Ausdrucks „normal“.- § 21. Der Begriff des psychisch Normalen ist durch die Eigenart des Urteilsgegenstandes bestimmt.- § 22. Das Richtigkeitskriterium des Normbegriffs.- § 23. Ergebnis der Analysen.- V. Der differenzierte Normbegriff.- § 24. Kritik des Durchschnittsnormbegriffs an Hand der vorstehenden Analysen.- § 25. Die Unhaltbarkeit einer Massennorm.- § 26. Kritik des Idealnormbegriffs.- § 27. Der differenzierte Normbegriff.- § 28. Verdeutlichung und weitere Klärung des differenzierten Normbegriffs an Hand des Beispiels der menschlichen Intelligenz.- VI. Das Differente des differenzierten Normbegriffs.- § 29. Das Differente des differenzierten Normbegriffs.- § 30. Exkurs über Vernunft und Charakter.- §31. Forderungen an den Beurteiler.- § 32. Praktische Fragen.- VII. Das artmäßige (qualitativ) Abnorme.- § 33. Der Unterschied des gradmäßig (quantitativen) gegenüber dem artmäßig (qualitativen) Abnormen.- § 34. Einige theoretische und praktische Konsequenzen aus dieser Unterscheidung.- § 35. Psychologische Ableitung des Begriffs der psychischen Krankheit.- §36. „Krankheit ist immer körperlich“.- § 37. Der Grenzbegriff der seelischen Krankheit (Die Frage des „psychischen Prozesses“, Jaspers).- VIII. Das Psychogenieproblem.- § 38. Der existenziell-metaphysische Krankheitsbegriff: der Begriff des „Krankseins“.- § 39. Die Unterschiede der psychopathologischen Forschungsrichtung gegenüber der der Naturwissenschaft im engeren Sinne. Die Ganzheit und das Irrationale.- 1. Das Kausalismusproblem.- 2. Das Problem des logisch-mathematischen Rationalen.- 3. Das Irrational-Emotionale.- 4. Ganzheit und Gestalt.- 5. Zum Problem einer selbständigen rationalen Ganzheitstheorie.- § 40. Das Psychogene als Problem einer psychophysischen kausalen Wechselwirkung.- § 41. Versuch einer deskriptiven Erfassung des Psychogenen im Phänomen.- § 42. Die psychogene und die normale psychische Dynamik.- § 43. Zusammenfassender Überblick über die Analyse des psychogenen Phänomens. — Die Hysterie als Übergang zum Normalen.- § 44. Über das Helfen beim (psychogenen) Kranksein.- IX. Schluß.- § 45. Das rationale und das emotionale Moment des Normbegriffs.- Tabellarische Übersicht über die Differenzen des differenzierten psychischen Normbegriffs.- Namenverzeichnis.
feather-svg
Herausgeber/-in
Publikation
Deutschland
01.01.1950
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
148 Seiten
23 cm
(Höhe)
15 cm
(Breite)
254 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express payment-paypal
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint, Kreditkarte oder PayPal.
subcategories-svg
Passende Themen
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie