search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Sofort lieferbar
Der junge Stalin
Buch
Buch
disk-white-svg
Fachbuch
2008

Der junge Stalin

ISBN
EAN
978-3-596-17390-7
9783596173907
Artikel-Nr.
Y84PE3Y
Sofort lieferbar:
6
Kostenloser Versand
CHF
20.64
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
5
Arbeitstage
Montag
27.09.2021
speech-bubble-svg Beschreibung
»Eine Art ›Der Pate, Teil 1‹: Wahrscheinlich die größte historische Biographie des Jahres« The Observer

Revolutionär, Bankräuber, Dichter, Priesterschüler, Ehemann, Liebhaber, Vater – all dies war der junge Stalin zugleich. Wenig war bisher bekannt über die Jugend und das so außergewöhnliche wie abenteuerliche Leben des späteren Diktators.
Der Historiker und Bestsellerautor Simon Sebag Montefiore hat zahllose unbekannte Dokumente zu Tage gefördert und erzählt die packende, bisher ungeschriebene Geschichte des jungen Josef Stalin und wie aus ihm der gefürchtete Diktator und Staatsmann wurde.

»Kein Historiker ist Stalin so nah auf die Haut gerückt wie Simon Sebag Montefiore.«
Berliner Zeitung
feather-svg
Herausgeber/-innen
Biografie
Simon Sebag Montefiores preisgekrönte Bestseller sind mittlerweile in 45 Sprachen übersetzt. ›Stalin – Am Hof des Roten Zaren‹ wurde mit dem History Book of the Year Prize der British Book Awards ausgezeichnet, ›Der junge Stalin‹ mit dem Costa Biography Award, dem LA Times Book Prize for Biography, dem Grand Prix de la Biographie Politique sowie dem Bruno-Kreisky-Preis für politische Literatur. ›Jerusalem. Die Biographie‹ war ein weltweiter Bestseller. Montefiore lehrt Geschichte an der Cambridge University, wo er in Philosophie promovierte. Er schrieb zudem die Romane ›Saschenka‹ und ›Die Kinder des Winters‹; letzterer wurde ausgezeichnet als »Political Novel of the Year«.www.simonsebagmontefiore.comLiteraturpreise:Los Angeles Times Book Award for Biography 2007, Costa Book Award 2007 und Bruno Kreisky-Preis 2007 für ›Der junge Stalin‹.History Book of the Year Prize der British Book Awards für ›Stalin. Am Hof des roten Zaren‹.
Übersetzt von
Autorenporträt
Simon Sebag Montefiore

Simon Sebag Montefiores preisgekrönte Bestseller sind mittlerweile in 45 Sprachen übersetzt. ›Stalin – Am Hof des Roten Zaren‹ wurde mit dem History Book of the Year Prize der British Book Awards ausgezeichnet, ›Der junge Stalin‹ mit dem Costa Biography Award, dem LA Times Book Prize for Biography, dem Grand Prix de la Biographie Politique sowie dem Bruno-Kreisky-Preis für politische Literatur. ›Jerusalem. Die Biographie‹ war ein weltweiter Bestseller. Montefiore lehrt Geschichte an der Cambridge University, wo er in Philosophie promovierte. Er schrieb zudem die Romane ›Saschenka‹ und ›Die Kinder des Winters‹; letzterer wurde ausgezeichnet als »Political Novel of the Year«.

www.simonsebagmontefiore.com

Literaturpreise:

Los Angeles Times Book Award for Biography 2007, Costa Book Award 2007 und Bruno Kreisky-Preis 2007 für ›Der junge Stalin‹.
History Book of the Year Prize der British Book Awards für ›Stalin. Am Hof des roten Zaren‹.

Leserkritik

Ottilia Cronland, erfolgreiche Immobilienmaklerin in den besten Jahren, lebt mit ihrer jüngsten Tochter Herta, einem scheuen, zurückgezogenen Mädchen, in einer geräumigen Altbauwohnung in der Stadt. Sie hat noch zwei andere Töchter, aber diese sind längst flügge geworden und ihre Beziehungen zur Mutter sind mehr als gespannt: Katarina ist Innenarchitektin, und Lisa fristet ein glückloses Dasein als Malerin. Als die beiden unabhängig voneinander gleichzeitig schwanger werden, beginnt Ottilias scheinbar geordnete, wohlbehütete Welt zu bröckeln - ihre Klienten nerven, ihre jüngste Tochter wird beim Demonstrieren von der Polizei aufgegriffen, ihr auf dem Land lebender Mann hat offensichtlich eine Affäre, und ihre betagte Mutter im Altenheim braucht mehr Zuwendung und Fürsorge als vorgesehen. Gleichzeitig gehen ihr die unverhofften Schwangerschaften ihrer beiden Töchter bzw. die Diskussionen darüber, was zu tun ist: das Kind austragen oder abtreiben, zunehmend an die Nieren. Sie kann sich gar nicht erklären, warum - oder besser gesagt: sie will gar nicht so gerne darüber nachdenken, warum. Denn Ottilias Leben umgibt ein wohlgehütetes Geheimnis: Als Teenager brachte sie noch eine Tochter zur Welt, die sie damals zur Adoption freigab und deren Geburt sie von da an erfolgreich verdrängte. Und diese vierte Tochter, Hillevi mit Namen, zieht eines Tages unerkannt in den Wohnkomplex ein, in dem auch Ottilia zu Hause ist. Offiziell, um eine bettlägerige alte Dame zu pflegen. In Wirklichkeit, um sich Zugang zur Welt ihrer Mutter zu verschaffen - eine Welt, nach der sie sich ein Leben lang sehnte und die ihr ein Leben lang verschlossen blieb ...

Publikation
Deutschland
2. Auflage -
01.10.2008
speech-bubble-svg
Sprachen
Deutsch
Englisch
book-svg Format
Softcover
544 Seiten
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
subcategories-svg
Themen
Unterkategorie
Biografien
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie