search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Gewalt in den Medien — Gewalt in der Realität
Buch
Buch
Fachbuch
1987

Gewalt in den Medien — Gewalt in der Realität

Gesellschaftliche Zusammenhänge und pädagogisches Handeln

ISBN
EAN
978-3-8100-0594-6
9783810005946
Artikel-Nr.
ELGEV2R
Kostenloser Versand
Rabatt
-13.5
%
CHF 73.00
CHF
63.11
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
13
Arbeitstage
Mittwoch
22.12.2021
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Gewalt
search-svg
Macht
search-svg
Macht und Herrschaft
search-svg
Massenmedien
search-svg
Sozialwissenschaft
search-svg
Struktur
search-svg
sozialwissenschaftlich
Zielgruppe
Research
Inhaltsverzeichnis
1: Die pädagogische Folgenlosigkeit der Gewaltwirkungsforschung.- 1.1 Exemplarische Diskussion einer Untersuchung zur Wirkung medialer Gewalt: Die Lernexperimente Banduras.- 1.2 Die Defizite der Gewaltwirkungsforschung und ihre Folgen für pädagogische Zusammenhänge.- 1.2.1 Unzulängliche Bestimmung des Gewaltbegriffes.- 1.2.2 Reduktionistisches Gewaltverständnis.- 1.2.3 Methodenproblematik.- Exkurs: Versuche, die Defizite zu überwinden – Neuere Ansätze in der Gewaltwirkungsforschung.- 1.3 Kriterien für einen pädagogischen Zugang zu dem Problem ’Gewalt in den Medien’.- 2: Zur Entwicklung und Begründung eines umfassenden Gewaltverständnisses.- 2.1 Die Definition von Gewalt und ihre zentralen Bestimmungen.- 2.2 Der Zusammenhang von Gewalt, Macht und Herrschaft.- 2.2.1 Situative Machtverhältnisse und ihr Gewaltpotential.- 2.2.2 Generelle Machtverhältnisse und ihr Gewaltpotential.- 2.2.3 Herrschaft als Besonderung genereller Machtverhältnisse.- 2.2.4 Die historische Dimension von Gewalt.- 2.3 ’Schädigung’ und ’Leiden’ als Ansatzpunkte für die Wahrnehmung und Analyse von Gewalt.- 2.3.1 Die Problematik des ’aktionistisehen’ Gewaltverständnisses.- 2.3.2 Die zentralen Bestimmungen des opferorientierten Zugangs zu Gewalt.- 2.3.3 Die Behinderung der Erkenntnis des Gewalterleidens.- 2.4 Die Dimensionen von Gewalt.- 2.4.1 Personale Gewalt.- 2.4.1.1 Physische Gewalt.- 2.4.1.2 Psychische Gewalt.- 2.4.2 Strukturelle Gewalt.- 2.4.2.1 Kritische Einschätzung von Galtungs Konzeption der strukturellen Gewalt.- 2.4.2.2 Die formalen Bestimmungen struktureller Gewalt.- 2.4.2.3 Die Schädigungsformen struktureller Gewalt.- 2.4.2.4 Versuch einer exemplarischen Differenzierung der Ausprägungsformen struktureller Gewalt.- 2.5 Gewalt als zu bewertendes Phänomen.- 3: Gewalt in den und durch die Medien.- 3.1 Gesellschaftliche Zusammenhänge und Funktionen von Massenmedien.- 3.2 Medienspezifische Umgangsweisen mit Gewalt am Beispiel des Fernsehens.- 3.3 Gewalt im Fernsehen — Eine qualitative Programmanalyse.- 3.3.1 Ausgangspunkt und Zielsetzung der Programmanalyse.- 3.3.2 Der inhaltliche Zugriff — Fragestellungen und Kategorien der Programmanalyse.- 3.3.3 Der methodische Zugriff — Das Vorgehen bei der Programmanalyse.- 3.4 Darstellung und Vermittlung von Gewalt im Fernsehen — Die Ergebnisse der Programmanalyse.- 3.5 Zusammenfassende Einschätzung der Ergebnisse der Programmanalyse — Pädagogische Folgerungen.- 4: Gewalt in der Sicht von Jugendlichen.- 4.1 Wissenschaftliches versus alltägliches Gewaltverständnis.- 4.2 Das Gewaltverständnis Jugendlicher als Gegenstand eines qualitativen Forschungsprozesses.- 4.2.1 Die Prinzipien qualitativer Sozialforschung als Rahmenbedingungen für den Forschungsprozeß.- 4.2.2 Die Prämissen für den Forschungsprozeß mit Jugendlichen.- 4.3 Der forschungspraktische Ansatz des Projektes ’MOPÄD’: Die Arbeit mit Jugendlichen.- 4.3.1 Zielsetzungen und Fragestellungen für die Arbeit mit Jugendlichen.- 4.3.2 Forschungssubjekte: soziokulturell unterschiedliche Gruppen Jugendlicher, und die Forschungssituation:außerschulische Jugendarbeit.- 4.3.3 Die Konzeption des Forschungsprozesses als Lernprozeß für die Jugendlichen: Das praktische Vorgehen.- 4.3.3.1 Die inhaltlichen Schwerpunkte in der Arbeit mit Jugendlichen.- 4.3.3.2 Die Materialien für die Arbeit mit Jugendlichen.- 4.3.3.3 Die Methoden in der Arbeit mit Jugendlichen.- 4.3.3.4 Ein Seminarbeispiel.- 4.3.4 Teilnehmende Beobachtung als forschungsbegleitende Methode.- 4.4 Das Gewaltverständnis Jugendlicher und ihre Auseinandersetzungsformen mit Gewalt in medialen und realen Zusammenhängen — Die Ergebnisse des Projektes.- 4.5 Zusammenfassende Einschätzung der Ergebnisse der Arbeit mit Jugendlichen — Pädagogische Folgerungen.- 5: Der Gegenstand Gewalt in Lernprozessen — Schlußfolgerungen für pädagogische Konzeptionen.- 5.1 Die pädagogischen Prämissen für Lernprozesse zum Gegenstandsbereich Gewalt.- 5.2 Die Zieldimensionen pädagogischer Prozesse.- 5.3 Die Vermittlungsprinzipien in pädagogischen Prozessen.- 5.3.1 Exemplarisches Lernen.- 5.3.2 Handelndes Lernen.- Zusammenfassung und Ausblick.- Anmerkungen.- Literatur.
feather-svg
Herausgeber/-in
Publikation
Deutschland
01.01.1987
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
252 Seiten
22 cm
(Höhe)
15 cm
(Breite)
1.3 cm
(Tiefe)
379 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint oder Kreditkarte.
subcategories-svg
Passende Themen
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie