search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Informationstechnik kompakt
Buch
Buch
Fachbuch
1999

Informationstechnik kompakt

Theoretische Grundlagen

Herausgeber/-in
ISBN
EAN
978-3-528-03871-7
9783528038717
Artikel-Nr.
PRVVVD7
Kostenloser Versand
Rabatt
-10.2
%
CHF 86.00
CHF
77.20
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
20
Arbeitstage
Dienstag
28.12.2021
speech-bubble-svg Beschreibung
Informationstechnik kompakt stellt die theoretischen Grundlagen der Informations- und Nachrichtentechik zusammen und vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Bereiche der Informationstechnik. Es liefert wertvolle Hinweise auf Schwerpunkte einzelner Gebiete und Literaturhinweise für die Weiterarbeit. Berücksichtigt werden derzeit besonders wichtige Gebiete der Informationstechnik mit einem Akzent auf der digitalen Nachrichtentechnik.
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Basisbandübertragung
search-svg
Filter
search-svg
Informationstheorie
search-svg
Modulation
search-svg
Nachrichtentechnik
search-svg
Signale
search-svg
Systeme
search-svg
Systemtechnik
Inhaltsverzeichnis
1 Signale und Systeme.- 1.1 Einführung.- 1.1.1 Klassifizierung von Signalen.- 1.1.2 Systeme — Definition und einige Eigenschaften.- 1.2 Determinierte Signale und lineare, zeitinvariante Systeme.- 1.2.1 Zeitkontinuierliche Signale und Systeme.- 1.2.2 Zeitdiskrete Signale und Systeme.- 1.2.3 Abtasttheorem und Simulationstheorem.- 1.3 Zufällige Signale.- 1.3.1 Grundbegriffe der Wahrscheinlichkeitsrechnung.- 1.3.2 Zufallsvariable, Verteilung und Dichte.- 1.3.3 Zufallsprozesse.- 1.3.4 LZI-Systeme bei stationärer stochastischer Erregung.- 1.4 Literatur.- 2 Filter.- 2.1 Überblick.- 2.1.1 Einführung.- 2.1.2 Analyse von Digitalfiltern.- 2.1.3 Zielsetzung.- 2.2 Synthese von Digitalfiltern.- 2.2.1 Allgemeines.- 2.2.2 Direktstrukturen.- 2.2.3 Kaskadenstruktur, Parallelstruktur.- 2.2.4 Wellendigitalfilter.- 2.3 Filterentwurf.- 2.3.1 Tiefpaßentwurf.- 2.3.2 Hochpaßentwurf.- 2.3.3 Bandpaßentwurf.- 2.3.4 Linearphasige FIR-Filter.- 2.3.5 IIR-Filter mit näherungsweise linearem Phasenanstieg.- 2.4 Literatur.- 3 Hochfrequenzsystemtechnik.- 3.1 Elemente der Hochfrequenzsystemtechnik.- 3.1.1 Systemkonzept.- 3.1.2 Überlagerungsempfang.- 3.1.3 Wichtige Hochfrequenzsystemkomponenten.- 3.2 Nichtlineare Verzerrungen.- 3.2.1 Harmonische.- 3.2.2 Kompression.- 3.2.3 Blocking.- 3.2.4 Kreuzmodulation.- 3.2.5 Intermodulation.- 3.2.6 Kaskadierung nichtlinearer Übertragungsstufen.- 3.3 Rauschen.- 3.3.1 Thermisches Rauschen und äquivalente Rauschtemperatur.- 3.3.2 Rauschen linearer Übertragungssysteme und Rauschzahl.- 3.3.3 Antennenrauschen.- 3.3.4 Kaskadierung rauschender Zweitore.- 3.3.5 Empfängerempfindlichkeit.- 3.4 Oszillatorrauschen.- 3.4.1 Rauschseitenbänder.- 3.4.2 Einseitenbandphasenrauschen.- 3.5 Punkübertragung.- 3.5.1 Systemaspekte von Antennen.- 3.5.2 Ausbreitung von Funkwellen.- 3.5.3 Leistungsbilanz.- 3.6 Literatur.- 4 Informationstheorie und Quellencodierung.- 4.1 Begriffe und Modell.- 4.2 Diskrete Quellen und Kanäle.- 4.2.1 Quellen mit unabhängigen Symbolen.- 4.2.2 Quellen mit abhängigen Symbolen.- 4.2.3 Codierung der Quellensymbole.- 4.2.4 Optimalcodierung.- 4.2.5 Die Entropie der deutschen Sprache.- 4.2.6 Diskrete Übertragungskanäle.- 4.2.7 Kanalkapazität und Hauptsatz der Informationstheorie.- 4.3 Kapazität kontinuierlicher Kanäle.- 4.4 Quellencodierung.- 4.4.1 Prinzipien und Möglichkeiten.- 4.4.2 Huffman-Codierung.- 4.4.3 Lauflängencodierung.- 4.4.4 Prädiktionsverfahren.- 4.4.5 Codierung mit adaptiven Wörterbüchern.- 4.4.6 Weitere relevante Verfahren.- 4.5 Literatur.- 5 Kanalcodierung.- 5.1 Lineare Codes.- 5.1.1 Aufbau eines Codewortes.- 5.1.2 Fehlervektor und Empfangsvektor.- 5.1.3 Linearität.- 5.1.4 Hamming-Gewicht und Mindestdistanz.- 5.1.5 Gewichtsverteilung linearer Codes.- 5.1.6 Berechnung der Fehlerwahrscheinlichkeit.- 5.1.7 Schranken für lineare Codes.- 5.1.8 Das Standard Array.- 5.1.9 Generatormatrix und Prüfmatrix.- 5.1.10 Der Duale Code.- 5.1.11 Längenänderungen linearer Codes.- 5.1.12 Syndrom und Fehlerkorrektur.- 5.1.13 Hamming-Codes.- 5.1.14 MacWilliams-Identität.- 5.2 Zyklische Codes.- 5.2.1 Generator- und Prüfpolynom.- 5.2.2 Generatormatrix und Prüfmatrix.- 5.2.3 Codierung und Decodierung von zyklischen Codes.- 5.2.4 Die Golay Codes.- 5.2.5 Bündelfehler korrigierende Codes.- 5.3 Reed-Solomon-Codes.- 5.3.1 Definition der RS-Codes.- 5.3.2 Die Verfahren zur Codierung.- 5.3.3 Gewichtsverteilung von RS-Codes.- 5.3.4 Das Syndrom.- 5.4 BCH-Codes.- 5.4.1 Binäre BCH-Codes.- 5.4.2 Definition der BCH-Codes.- 5.5 Literatur.- 6 Basisbandübertragung.- 6.1 Einführung.- 6.2 Datenkommunikation: Protokolle und Schnittstellen.- 6.3 Digitale Basisbandübertragung.- 6.4 Matched-Filter-Empfänger.- 6.5 Übertragung im Tiefpaß-Kanal.- 6.6 Nyquistbandbreite und Impulsformung.- 6.7 Mehrstufige Pulsamplitudenmodulation.- 6.8 Kanalkapazität.- 6.9 Entzerrer.- 6.10 Leitungscodierung.- 6.11 Zusammenfassung.- 6.12 Literatur.- 7 Modulation.- 7.1 Digitale Modulation.- 7.1.1 Beschreibung digitaler Modulationssignale.- 7.1.2 Prinzipien zur Realisierung digitaler Modulationssignale.- 7.1.3 Spektrale Eigenschaften digitaler Modulationssignale.- 7.1.4 Demodulationsverfahren.- 7.1.5 Einfluß von Störungen.- 7.2 Analoge Modulation.- 7.3 Literatur.- 8 Transformationen.- 8.1 Einführung.- 8.2 Die Fourier-Reihe (FR).- 8.3 Die Fourier-Transformation (FT).- 8.3.1 Herleitung der Transformation.- 8.3.2 Die Eigenschaften der Fourier-Transformation.- 8.3.3 Die Fourier-Transformation von periodischen Signalen.- 8.3.4 Tabelle einiger Fourier-Korrespondenzen.- 8.4 Die Laplace-Transformation (LT).- 8.4.1 Definition der Laplace-Transformation und Beziehung zur FT.- 8.4.2 Die Eigenschaften der Laplace-Transformation.- 8.4.3 Die inverse Laplace-Transformation.- 8.4.4 Tabelle einiger Laplace-Korrespondenzen (einseitige Transformation).- 8.5 Die Fourier-Transformation für Abtastsignale (FTA).- 8.6 Die diskrete Fourier-Transformation (DFT).- 8.6.1 Die Herleitung der DFT.- 8.6.2 Verwandtschaft mit der komplexen Fourier-Reihe.- 8.6.3 Die Eigenschaften der DFT.- 8.6.4 Die schnelle Fourier-Transformation (FFT).- 8.7 Die z-Transformation (ZT).- 8.7.1 Definition der z-Transformation und Beziehung zur FTA.- 8.7.2 Eigenschaften der z-Transformation.- 8.7.3 Die inverse z-Transformation.- 8.7.4 Tabelle einiger z-Korrespondenzen.- 8.8 Praktische Spektralanalyse mit der DFT/FFT.- 8.8.1 Periodische Signale.- 8.8.2 Quasiperiodische Signale.- 8.8.3 Nichtperiodische, stationäre Leistungssignale.- 8.8.4 Nichtstationäre Leistungssignale.- 8.8.5 Transiente Signale.- 8.8.6 Messung von Frequenzgängen.- 8.9 Die Hilbert-Transformation.- 8.9.1 Herleitung der Hilbert-Transformation.- 8.9.2 Eigenschaften der Hilbert-Transformation.- 8.10 Literatur.- Formelzeichen und Abkürzungen.- Sachwortverzeichnis.
feather-svg
Herausgeber/-innen
Beiträge von
Herausgegeben von
Beiträge von
Beiträge von
Beiträge von
Beiträge von
Beiträge von
Beiträge von
Autorenporträt
Der Herausgeber Prof. Dr.-Ing. Otto Mildenberger lehrt an der Fachhochschule Wiesbaden in den Bereichen Elektrotechnik und Informatik.
Die Autoren lehren an Hoch- und Fachhochschulen.
Publikation
Deutschland
29.06.1999
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
384 Seiten
21 cm
(Höhe)
14 cm
(Breite)
2 cm
(Tiefe)
501 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express payment-paypal
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint, Kreditkarte oder PayPal.
subcategories-svg
Passende Themen
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie