search-white-svg
location-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Sofort lieferbar
Internationales Wirtschaftsrecht
Buch
Buch
Fachbuch
2021

Internationales Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsrecht kompakt

ISBN
EAN
978-3-95647-196-4
9783956471964
Artikel-Nr.
LP5WPPP
Sofort lieferbar:
3
Kostenloser Versand
Rabatt
-3.4
%
CHF 35.90
CHF
34.70
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
5
Arbeitstage
Freitag
01.07.2022
speech-bubble-svg Beschreibung
Das Internationale Wirtschaftsrecht ist nicht kodifiziert, es setzt sich vielmehr aus inter- und supranationalen Vereinbarungen, Übereinkünften und Verträgen zusammen. Dazu kommen internationale Organisationen, die im internationalen Wirtschaftsverkehr Regeln setzen und deren Einhaltung überwachen und sanktionieren. Das Buch erläutert die juristischen, vertraglichen und organisatorischen Grundlagen des Internationalen Wirtschaftsrechts; somit beschreibt es die zentralen Regelungen, die den internationalen Geschäftsverkehr in rechtlicher Hinsicht determinieren. Vorliegendes Buch bietet einen konzisen Überblick über das Themengebiet und eignet sich somit besonders für Studierende, Praktiker und Juristen, die sich rasch über die komplexe Materie informieren möchten.
feather-svg
Stichwörter
arrow-right-thin-svg
Inhaltsverzeichnis
arrow-right-thin-svg
Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Autor Abkürzungsverzeichnis 1 Deutsches Internationales Privatrecht 1.1 Begriffsbestimmung 1.2 Relevante Rechtsquellen und ihre Rangfolge 1.2.1 Quellen 1.2.2 Rangfolge 1.3 Allgemeine Grundsätze 1.3.1 Kollisionsnormen 1.3.1.1 Allgemein 1.3.1.2 Verschiedene Arten 1.3.1.3 Anknüpfungsgegenstand und Anknüpfungspunkt 1.3.1.4 Rück- und Weiterverweisung 1.4 Qualifikation 1.5 Vorfrage 1.6 Ordre Public 1.7 Besonderer Teil des IPR 1.7.1 Personenrecht und Recht der Rechtsgeschäfte 1.7.2 Vertragliches Schuldrecht 1.7.2.1 Allgemein 1.7.2.2 Verbrauchervertragsrecht 1.7.3 Außervertragliches Schuldrecht 1.7.3.1 Allgemein 1.7.3.2 Deliktsrecht 1.7.3.3 Bereicherungsrecht 1.7.3.4 GoA und c.i.c. 1.7.3.5 Sonderregelungen 1.8 Sachenrecht 1.9 Gesellschaftsrecht 1.10 Familien- und Erbrecht 2 UN-Kaufrecht (CISG) 2.1 Überblick 2.2 Übersicht über das CISG 2.3 Anwendungsbereich und allgemeine Bestimmungen 2.4 Warenkauf 2.4.1 Allgemeine Bestimmungen (Art. 25 bis 29 CISG) 2.4.2 Pflichten des Verkäufers (Art. 30 bis 52 CISG) 2.4.3 Lieferung der Ware und Übergabe der Dokumente (Art. 31 bis 34 CISG) 2.4.4 Vertragsmäßigkeit der Ware sowie Rechte oder Ansprüche Dritter (Art. 35 bis 44 CISG) 2.4.5 Rechtsbehelfe des Käufers wegen Vertragsverletzung durch den Verkäufer (Art. 45 bis 52 CISG) 2.4.6 Pflichten des Käufers (Art. 53 bis 65 CISG) 2.4.7 Zahlung des Kaufpreises (Art. 54 bis 59 CISG) 2.4.8 Abnahme (Art. 60 CISG) 2.4.9 Abschnitt III – Rechtsbehelfe des Verkäufers wegen Vertragsverletzung durch den Käufer (Art. 61 bis 65 CISG) 2.4.10 Übergang der Gefahr (Art. 66 bis 70 CISG) 2.4.11 Gemeinsame Bestimmungen über die Pflichten des Verkäufers und des Käufers (Art. 71 bis 88 CISG) 2.4.11.1 Vorweggenommene Vertragsverletzung und Verträge über aufeinander folgende Leistungen (Art. 71 bis 73 CISG) 2.4.11.2 Schadenersatz (Art. 74 bis 77 CISG) 2.4.11.3 Zinsen (Art. 78 CISG) 2.4.11.4 Befreiungen (Art. 79 bis 80 CISG) 2.4.11.5 Wirkungen der Aufhebung (Art. 81 bis 84 CISG) 2.4.11.6 Erhaltung der Ware (Art. 85 bis 88 CISG) 2.5 Schlussbestimmungen 3 Factoring-Übereinkommen 3.1 Allgemeines 3.2 Anwendungsbereich des UNIDROIT-Übereinkommens 3.2.1 Sachlicher Anwendungsbereich 3.2.2 Räumlich-geographischer Anwendungsbereich 3.2.3 Zeitlicher Anwendungsbereich 3.2.4 Ausschluss der Geltung des Übereinkommens 3.3 Konkurrenzverhältnis 3.4 Geltung des Übereinkommens 3.5 Auslegung des Übereinkommens und Lückenfüllung 3.5.1 Generelle Auslegung 3.5.2 Schließung von Lücken 3.6 Schlussbemerkungen 3.7 UNCITRAL-Übereinkommen 4 Internationales Währungsrecht 4.1 Internationaler Währungsfond 4.1.1 Verankerte Ziele 4.1.2 Tätigkeitsbereiche 4.1.3 Finanzierungsmechanismen 4.1.4 Reguläre Fazilitäten 4.1.5 Konzessionäre Hilfe 4.1.6 Sonderfazilitäten 4.2 Europäischer Währungsfond 4.3 Europäische Wirtschafts- und Währungsunion 4.3.1 Geschichte 4.3.2 Ziele 4.3.3 Institutionen 4.3.3.1 Hauptziele 4.3.3.2 Ergebnisse Erste Stufe 4.3.3.3 Ergebnisse Zweite Stufe 4.3.3.4 Ergebnisse Dritte Stufe 4.3.4 Rolle des Europäischen Parlaments 4.3.4.1 Legislative Rolle 4.3.4.2 Kontrollaufgaben 4.3.5 Konvergenzkriterien 5 Internationaler Kapitalverkehr 5.1 Begriffsbestimmung 5.2 Rechtsrahmen 5.3 Überwachung und Durchsetzung 5.4 Internationale Beziehungen 5.5 Weltbank 5.6 Institutionen und deren Aufgaben 5.6.1 Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (IBRD) 5.6.2 Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) 5.6.3 Internationale Finanz-Corporation (IFC) 5.6.4 Multilaterale Investitions-Garantie-Agentur (MIGA) 5.6.5 Internationales Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (ICSID) 5.6.6 Arbeitsspektrum 5.7 Organisation 5.8 Deutsche Bundesbank 5.8.1 Aufgabenfelder 5.8.2 Organisation 5.9 Europäische Bankenaufsicht 5.9.1 Europäisches System der Finanzaufsicht (ESFS) 5.9.2 Mikro- und makroprudenzielle Aufsicht 5.9.3 Einheitlicher Bankenaufsichtsmechanismus (SSM) 5.10 Bankenaufsicht in Deutschland 5.10.1 Ziele 5.10.2 Aufgabenteilung 6 WTO-Handelssystem 6.1 Aufgaben 6.2 Mitglieder und institutionelle Ausgestaltung 6.3 Abkommen und Prinzipien 6.4 Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen (GATT) 6.4.1 Übersicht über das GATT 6.4.2 Prinzipien des GATT 6.4.3 Ausnahmen von den Prinzipien des GATT 6.5 Tarifäre Handelshemmnisse 6.6 Nicht-tarifäre Handelshemnisse 6.7 Allgemeine Ausnahmen vom gesamten Warenhandel 6.8 Handelspolitische Schutzmaßnahmen 6.9 Weitere Abkommen zum Warenhandel 6.10 Allgemeines Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen (GATS) 6.10.1 Übersicht über das GATS 6.10.2 Anwendungsbereich des GATS 6.10.3 Allgemeine Verpflichtungen 6.10.4 Spezifische Verpflichtungen 6.10.5 Allgemeine Ausnahmen vom GATS 6.11 Abkommen über den Schutz geistigen Eigentums (TRIPS) 6.11.1 Übersicht über das TRIPS 6.11.2 Allgemeine Bestimmungen und Grundprinzipien 6.11.3 Materielle Schutzrechte 6.11.4 Durchsetzung 6.12 Vereinbarung über Regeln und Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten 6.12.1 Übersicht über das DSU 6.12.2 Ablauf eines Verfahrens 6.12.3 Durchsetzung von Entscheidungen 6.12.4 Private als Parteien im Streitverfahren 7 Internationales Leasing Übereinkommen von Ottawa (1988) 7.1 Allgemeines 7.2 Anwendungsbereich des Übereinkommens 7.2.1 Sachlicher Anwendungsbereich 7.2.2 Räumlicher Anwendungsbereich 7.3 Grundverständnis des Finanzierungsleasingvertrages nach dem Übereinkommen 7.3.1 Sui-generis-Charakter 7.3.2 Verbindung zwischen dem Liefervertrag und dem Leasinggeschäft 7.3.3 Rechte und Pflichten der Vertragsparteien 7.4 Ausschluss des Übereinkommens/Abdingbarkeit 7.5 Auslegung 7.6 Anwendung des UN-Kaufrechts 7.7 Anwendung von anderen internationalen Verträgen 7.8 Schlussbemerkungen 8 Internationales Zivilverfahrensrecht 8.1 Begriffsbestimmung 8.2 Relevante Rechtsquellen und ihre Rangfolge 8.2.1 Quellen 8.2.2 Anwendbarkeit der Brüssel-Ia-VO 8.3 Allgemeiner Gerichtsstand 8.4 Besondere Gerichtsstände 8.4.1 Vertragsrecht 8.4.2 Unerlaubte Handlungen 8.4.3 Gerichtsstand der Niederlassung 8.4.4 Gerichtsstand des Sachzusammenhangs/Konnexität 8.4.5 Verbrauchergerichtsstand 8.5 Ausschließliche Gerichtsstände 8.6 Gerichtsstandsvereinbarungen 8.7 Rügelose Einlassung 8.8 Familienrechtliche und erbrechtliche Streitigkeiten 8.9 Forum non conveniens – Versagung internationaler Zuständigkeit 9 Schiedsverfahrensrecht 9.1 Einführung 9.2 Abgrenzung des Schiedsverfahrens 9.2.1 Abgrenzung zum Adjucationsverfahren 9.2.2 Abgrenzung zur Mediation 9.2.3 Abgrenzung zum Schiedsgutachten 9.2.4 Abgrenzung zur Schlichtung 9.3 Arten von Schiedsgerichtsbarkeiten 9.4 Arten von Schiedsverfahren 9.4.1 Ad-hoc-Schiedsgerichte 9.4.2 Schiedsinstitutionen 9.5 Vorteile von Schiedsverfahren 9.6 Ablauf von Schiedsverfahren nach deutschem Recht 9.6.1 Schiedsvereinbarungen 9.6.2 Notwendiger Inhalt 9.6.3 Fakultativer Inhalt 9.6.4 Konkurrenzklauseln 9.6.5 Mängel und Unwirksamkeit 9.6.6 Reichweite der Schiedsvereinbarung 9.6.7 Wirkung der Schiedsvereinbarung 9.6.8 Entscheidung über die Zuständigkeit des Schiedsgerichts 9.6.9 Schiedsrichter 9.6.10 Anzahl der Schiedsrichter und Bestellungsverfahren 9.6.11 Auswahl der Schiedsrichter 9.6.12 Ablehnung der Schiedsrichter 9.6.13 Schiedsrichtervertrag 9.6.14 Ablauf des Verfahren 9.7 Rangfolge der schiedsverfahrensrechtlichen Rechtsquellen 9.8 Ablauf nationaler Schiedsverfahren 9.9 Schiedsspruch und dessen Wirkung 9.9.1 Entscheidung des Rechtsstreits 9.9.2 Inhalt und Form des Schiedsspruchs 9.9.3 Wirkungen des Schiedsspruchs 9.9.4 Berichtigung, Auslegung und Ergänzung des Schiedsspruchs 9.9.5 Aufhebung von Schiedssprüchen 9.10 Vollstreckbarerklärung inländischer Schiedssprüche 9.11 Anerkennung und Vollstreckbarerklärung ausländischer Schiedssprüche Literatur Buchreihe "Wirtschaftsrecht kompakt"
feather-svg
Herausgeber/-in
arrow-right-thin-svg
Biografie
Dr. Simon G. Grieser ist Rechtsanwalt und Partner im Frankfurter Büro der internationalen Kanzlei Reed Smith LLP. Er berät nationale und internationale Mandanten im Bereich des Bank- und Finanzrechts. Sein besonderer Fokus liegt auf Transaktionen mit notleidenden und nicht-notleidenden Kredit-Portfolien und Fragen des Bankaufsichtsrechts. Simon G. Grieser ist Autor verschiedener Abhandlungen und Artikel zu Themen des Bank-, Kapitalmarkt- und Finanzrechts sowie Mitherausgeber der im Frankfurt School Verlag erscheinenden „Frankfurter Reihe zur Bankenaufsicht“.
Publikation
Deutschland
30.04.2021
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Buch (Softcover)
Paperback
170 Seiten
package-svg Versand
Kostenlos: Schweiz & Liechtenstein
Für Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren im Warenkorb berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express payment-post-finance payment-e-post-finance payment-apple-pay payment-google-pay samsung-pay
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint, Kreditkarte, PostFinance, Apple, Google oder Samsung Pay.
subcategories-svg
Passende Themen
collection-svg

# Mehr aus der Kollektion:
Wirtschaftsrecht kompakt

Kollektion abonnieren
Immer die neuste Publikation erhalten
oder
Buch einzeln bestellen
1
Sofort lieferbar
Buch
Internationales Gesellschaftsrecht
Wirtschaftsrecht kompakt
2018
Rabatt
-3.4
%
CHF 35.90
CHF
34.70
Mehr Infos
contributor-svg

# Weitere
Simon G. Grieser
Bücher

Autor/-in
1
Sofort lieferbar
Buch
Europäisches Bankaufsichtsrecht
2020
Rabatt
-10.8
%
CHF 207.00
CHF
184.70
Mehr Infos
2
Buch
Bankensanierung und -abwicklung
2016
Rabatt
-16.8
%
CHF 208.00
CHF
173.09
Mehr Infos
Zurück
Zum Start
eldar-store-white-svg
S
SPIEGEL Bestseller