search-white-svg
Meine Position
Lieferbar
Kommunikation im Spätmittelalter
Buch
Buch
disk-white-svg
Sachbuch
2005

Kommunikation im Spätmittelalter

Spielarten – Wahrnehmungen – Deutungen

Verlag
ISBN
EAN
978-3-0340-0722-1
9783034007221
Artikel-Nr.
XY6P2GG
Kostenloser Versand
Schweiz & Liechtenstein
Rabatt
-15.5
%
CHF 38.00
CHF
32.13
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
10
Arbeitstage
Donnerstag
08.07.2021
speech-bubble-svg Beschreibung
Öffentlichkeit, Kommunikationsräume, Fernkommunikation, inszenierte Kommunikation und Literarisierung von Kommunikation gehören zu den Themen, mit denen sich die moderne Mediävistik immer stärker auseinandersetzt. Der vorliegende Band fragt dezidiert nach theoriebildenden, interdisziplinär erforschbaren Gemeinsamkeiten solcher Spielarten der Kommunikation. Wie wird Kommunikation im Spätmittelalter wahrgenommen, wie wird sie dargestellt? Welchen Beitrag können moderne Kommunikationstheorien zur Erforschung vergangener Kommunikationsprozesse liefern? Gibt es Orte und mediale Formen, die spezifische Kommunikation darstellen, beschreiben oder verdrängen? Wie wird über Distanz, wie in der Nähe im Mittelalter kommuniziert? Gelingt es überhaupt Kommunikation zu beschreiben? Diese und weitere Themenkomplexe werden in den teils theoriegeleiteten, teils quellennahen und grundsätzlichen Beiträgen, die allesamt  von jungen Forscherinnen und Forschern stammen, intensiv diskutiert. Dabei spiegeln die vorliegenden Beiträge insgesamt die thematische Offenheit und die divergierenden Herangehensweisen an das Thema Kommunikation im Spätmittelalter wider. Die Beiträge zeigen aber auch deutlich, dass sich durchaus gemeinsame Phänomene feststellen lassen, denen das besondere Augenmerk des Bandes gilt
feather-svg
Herausgeber/-innen
Herausgegeben von
Herausgegeben von
Autorenporträt

Romy Günthart, Dr. phil. studierte Germanistik, Allgemeinen Geschichte und Philosophie in Zürich, Berlin, Freiburg i. Br. und Basel; Promotion an der Universität Zürich; Seit Januar 2004 ist sie Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung. Ihre Forschungsgebiete sind: Deutsche Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit; Medienkultur; früher Buchdruck; Rezeptionsgeschichte; historische Leserforschung / Michael Jucker, Dr. phil. studierte Allgemeine Geschichte, Englische Literatur- und Sprachwissenschaften an der Universität Zürich und der University of York (GB); Promotion an der Universität Zürich; Seit Herbst 2004 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 573: "Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit" Teilprojekt: "Verrechtlichung der Internationalität" am Historischen Seminar der Universität Münster. Seine Forschungsgebiete sind: Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit; Kommunikationsgeschichte; Diplomatiegeschichte, Geschichte der Gewaltwahrnehmung, Bildungsgeschichte, Geschichtsschreibung im 19. Jahrhundert.

Publikation
Schweiz
20.10.2005
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
160 Seiten
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
subcategories-svg
Themen
Unterkategorie
Geschichte (allgemein)
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie