search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Operations-Research-Praxis — Einsatzformen und Ergebnisse
Buch
Buch
Fachbuch
1974

Operations-Research-Praxis — Einsatzformen und Ergebnisse

Autor/-in
ISBN
EAN
978-3-409-30122-0
9783409301220
Artikel-Nr.
3W2G855
Kostenloser Versand
Rabatt
-8.8
%
CHF 73.00
CHF
66.55
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
20
Arbeitstage
Montag
27.12.2021
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Arbeit
search-svg
Management
search-svg
Methoden
search-svg
Teamarbeit
search-svg
Wirtschaft
search-svg
Wirtschaftlichkeit
Zielgruppe
Research
Inhaltsverzeichnis
I. Ableitung des Untersuchungsziels aus den Ansatzpunkten der Kritik gegen OR.- II. Vorgehensweise zur Erreichung des Untersuchungsziels.- A. Theoretische Grundlagen der Problemstellungen im Fragebogen.- III. Bestandsaufnahme der derzeitigen Situation des OR anhand seiner Darstellung in der Literatur.- 1. Merkmale des klassischen OR.- a) Wissenschaftscharakter.- aa) OR als “modern science”.- ab) OR als Anwendung Wissenschaftlicher Methoden, Techniken und Werkzeuge.- b) Systemdenken.- c) Teamarbeit.- 2. Die aktuelle Diskussion über OR.- a) Kritik am Anspruch auf Wissenschaftlichkeit.- b) Die Bedeutung der OR-Techniken.- c) Anwendbarkeit von OR auf Top-Management-Probleme.- d) Beziehungen zwischen OR und dem Computer.- e) Abgrenzung zu anderen Gebieten.- IV. Konzeption eines zeitgemäßen OR und seiner Verwirklichung in der Praxis.- 1. Die inhaltliche Abgrenzung der OR-Aktivitäten.- a) Grundlagen-OR.- b) Angewandtes OR.- 2. Die Institutionalisierung des OR im Unternehmen.- a) Alternativen zur Realisierung des Grundlagen-OR.- b) Alternativen zur Realisierung des angewandten OR.- c) Die Grundformen des OR-Einsatzes als Basis der Gestaltungsformen.- V. Die Messung der OR-Ergebnisse.- 1. Beispiele für OR-Ergebnisse.- 2. Probleme bei der Messung der OR-Ergebnisse.- a) Ergebnismessung an einem OR-Projekt.- b) Ergebnismessung an mehreren OR-Projekten.- B. Die empirische Untersuchung.- VI. Gewinnung des Datenmaterials.- 1. Die Zusammenstellung des Fragebogens.- a) Grundsätzliche Probleme.- b) Erfassung der Gestaltungsformen.- ba) Kennzeichnung der befragten Unternehmen.- bb) Grundformen des OR-Einsatzes.- bc) Weitere Merkmale der Gestaltungs formen.- c) Erfassung der OR-Ergebnisse.- 2. Der Verlauf der empirischen Erhebung.- a) Festlegung der Grundgesamtheit.- b) Voruntersuchung.- ba) Gewinnung von Schätzwerten zur Festlegung des Umfanges der Erhebung.- bb) Testen des Fragebogens.- c) Die Fragebogenuntersuchung.- ca) Ergebnisse der Probeerhebung.- cb) Gesamtergebnis.- d) Nachfragen zur Vervollständigung der Daten.- VII. Ergebnisse der Untersuchung.- 1. Die festgestellten Ausprägungen der Gestaltungsformen.- a) Realisierung der Grundformen des OR-Einsatzes.- aa) Voraussetzungen.- aaa) Betriebsgröße.- aab) Branche.- aac) Konzernbeziehungen.- ab) Bedeutung des Faktors Zeit.- aba) Die Verbreitung des OR in Abhängigkeit von der Zeit.- abb) Der Einfluß der Erfahrung auf die Grundformen des OR-Einsatzes.- ac) Beschreibung der im einzelnen festgestellten Grundformen des OR-Einsatzes.- b) Die mit den Grundformen des OR-Einsatzes verbundenen Auffassungen über OR.- ba) Ziele und Probleme der Fragestellung.- bb) Gesamtbeurteilung der Auffassungen.- bc) Meinungsprofile und besondere Aspekte des OR-Verständnisses bei den realisierten Grundformen des OR-Einsatzes.- c) Zusammenarbeit mit externen Beratern.- ca) Externe Berater als Ersatz für eigene OR-Mitarbeiter.- caa) Der gelegentliche Einsatz externer Berater.- cab) Externe Berater zur Unterstützung beim Einsatz von Modularprogrammen.- cb) Externe Berater als Ergänzung eigener OR-Mitarbeiter.- d) Organisatorische Eingliederung des OR.- da) Die Determinanten der organisatorischen Eingliederung.- db) Die Ergebnisse bei den OR-Teams.- de) Die Ergebnisse bei den OR-Spezialisten.- dd) Die Ergebnisse bei den übrigen Firmen.- e) Planung und Kontrolle des OR.- ea) Ausgabenplanung für OR.- eb) Auswahl der OR-Projekte.- ec) Messung der Wirtschaftlichkeit von OR.- eca) Nachträgliche Beurteilung von OR-Projekten.- ecb) Versuche zur Ermittlung des Erfolges von OR-Projekten ex ante.- f) Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse.- 2. Die festgestellten unmittelbaren Ergebnisse von OR bei den einzelnen Gestaltungsformen.- a) OR-Anwendungsgebiete.- aa) Überblick über die empirisch festgestellten Anwendungen.- ab) Vergleich der OR-Anwendungen zwischen verschiedenen Grundformen des OR-Einsatzes.- ac) Die OR-Anwendungen bei Grundformen des OR-Einsatzes mit eigenen OR-Mitarbeitern.- aca) OR-Teams.- acb) OR-Spezialisten.- ad) Die Auswirkungen weiterer Kennzeichen der Gestaltungsformen.- b) OR-Verfahren.- ba) Überblick über die empirisch festgestellten Verfahren.- bb) Vergleich der Verfahren zwischen OR-Teams und OR-Spezialisten.- c) Dauer der OR-Projekte.- ca) Die Aussagekraft der Projektdauer als Ergebniskriterium.- cb) Die Dauer der Projekte bei den einzelnen Grundformen des OR-Einsatzes.- cba) Die Ergebnisse bei den OR-Teams.- cbb) Die Ergebnisse bei den OR-Spezialisten.- cbc) Die Ergebnisse bei den Anwendern von Modular-programmen.- cc) Der Einfluß externer Berater auf die Projektdauer.- cd) Der Einfluß der organisatorischen Eingliederung von OR auf die Projektdauer.- d) Zahl der abgeschlossenen Projekte.- da) Vergleich zwischen OR-Teams und OR-Spezialisten.- db) Der Einfluß externer Berater auf die Zahl der abgeschlossenen Projekte.- dc) Der Einfluß der organisatorischen Eingliederung von OR auf die Zahl der abgeschlossenen Projekte.- e) Der zur Durchführung der Projekte erforderliche personelle Aufwand.- ea) Die Ergebnisse bei den OR-Teams.- eb) Die Ergebnisse bei den OR-Spezialisten.- f) Der Anteil der gescheiterten Projekte.- fa) Die Ergebnisse in der Anfangsphase von OR.- fb) Vergleich der OR-Teams und der OR-Spezialisten.- fc) Der Einfluß externer Berater auf den Anteil der gescheiterten Projekte.- fd) Der Einfluß der organisatorischen Eingliederung auf den Anteil der gescheiterten Projekte.- fe) Der Einfluß von Planung und Kontrolle auf den Anteil der gescheiterten Projekte.- 3. Die beobachteten mittelbaren Ergebnisse von OR bei den einzelnen Gestaltungsformen.- a) Gründe für das Scheitern von Projekten.- aa) Überblick über die empirisch festgestellten Gründe.- ab) Unzureichende Unterstützung durch das Management.- ac) Die notwendigen Daten stehen nicht zur Verfügung.- aca) Die Problematik der Gewinnung der notwendigen Daten.- acb) Die empirischen Befunde.- ad) Die durch OR erzielbare Verbesserung erscheint zu gering.- ae) Die OR-UnteTsuchung erweist sich als zu teuer.- af) Die Erarbeitung des Lösungsvorschlages dauer zu lange.- ag) Kürzungen am Etat für OR.- ah) Das Problem kann nicht gelöst werden.- ai) Die OR-Lösung ist nicht durchführbar.- aj) Weitere Gründe, die nicht im Fragenbogen vorgegeben waren.- b) Die Vorstellungen der Unternehmen über einige Aspekte der Gestaltungsformen.- ba) Zahl der benötigten OR-Mitarbeiter.- bb) Zusammensetzung der OR-Stäbe.- bc) Der organisatorische Einbau der OR-Stäbe in die Unternehmen.- c) Abrundung des Bildes durch Angaben über konkret geplante OR-Teams sowie frühere OR-Teams, die wieder aufgelöst wurden.- VIII. Analyse der Ergebnisse.- 1. Die derzeitige Situation des OR in der Praxis.- a) Verbreitung des OR.- b) Die verschiedenen Grundformen des OR-Einsatzes in ihrer praktischen Gestaltung.- ba) Anwendung von Modularprogrammen und andere Fälle ohne eigene Unternehmensforscher.- bb) OR-Spezialisten.- bc) OR-Teams.- c) Die bei den einzelnen Gestaltungsformen erzielten Ergebnisse 225 d) Probleme beim Einsatz des OR.- 2. Ansätze für die Schwerpunkte zukünftiger Arbeit.- Schlußbetrachtung.- Anhang I — der Fragebogen.- Anhang II — Erläuterungen zu Statistischen Fragen.- 1. Die Berechnung des Erhebungsumfanges.- 2. Erläuterungen zu den verwendeten Testverfahren.- a) Allgemeine Voraussetzungen.- b) Die einzelnen Testgrößen.- bb) Fisher-Test für Vierfeldertafeln.- bc) Friedman-Test für k verbundene Stichproben.- c) Die zur Anwendung der Tests notwendigen Stichprobenumfänge.- d) Die Erfüllung der Voraussetzungen der Tests durch das Untersuchungsmaterial.- Schlagwortverzeichnis.
feather-svg
Herausgeber/-in
Autor/-in
Publikation
Deutschland
01.01.1974
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
279 Seiten
24 cm
(Höhe)
17 cm
(Breite)
522 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express payment-paypal
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint, Kreditkarte oder PayPal.
subcategories-svg
Passende Themen
Unterkategorie
Betriebswirtschaft
arrow-right-top-svg
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie