search-white-svg
Meine Position
Lieferbar
Philosophie des Zufalls. Zu einer empirischen Theorie der Literatur
Buch
Buch
disk-white-svg
Fachbuch
1985

Philosophie des Zufalls. Zu einer empirischen Theorie der Literatur

Band 2

ISBN
EAN
978-3-458-14285-0
9783458142850
Artikel-Nr.
XKNW7ZL
Kostenloser Versand
Schweiz & Liechtenstein
Rabatt
-9.9
%
CHF 33.90
CHF
30.54
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
13
Arbeitstage
Donnerstag
08.07.2021
speech-bubble-svg Beschreibung

Hat Lem im ersten Band Erkenntnismodelle aus allen nur erdenklichen Wissensgebieten herangezogen, um ein empirisches Modell des literarischen Werkes zu entwerfen, so geht er nun daran, das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis der Literatur anhand konkreter Werke – auch seiner eigenen – zu prüfen.

feather-svg
Herausgeber/-innen
Biografie
Stanisław Lem wurde am 12. September 1921 in Lwów (Lemberg) geboren, lebte zuletzt in Krakau, wo er am 27. März 2006 starb. Er studierte von 1939 bis 1941 Medizin. Während des Zweiten Weltkrieges musste er sein Studium unterbrechen und arbeitete als Automechaniker. Von 1945 bis 1948 setze er sein Medizinstudium fort, nach dem Absolutorium erwarb Lem jedoch nicht den Doktorgrad und übte den Arztberuf nicht aus. Er übersetzte Fachliteratur aus dem Russischen und ab den fünfziger Jahren arbeitete Lem als freier Schriftsteller in Krákow. Er wandte sich früh dem Genre Science-fiction zu, schrieb aber auch gewichtige theoretische Abhandlungen und Essays zu Kybernetik, Literaturtheorie und Futurologie. Stanisław Lem zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Polens. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, verfilmt und in 57 Sprachen übersetzt.
Übersetzt von
Biografie
Friedrich Griese studierte Philosophie und Soziologie. Später übersetzte er Sachbücher aus dem Englischen, Französischen, Polnischen und Italienischen ins Deutsche. Friedrich Griese verstarb am 20. Juni 2012.
Autorenporträt

Stanisław Lem wurde am 12. September 1921 in Lwów (Lemberg) geboren, lebte zuletzt in Krakau, wo er am 27. März 2006 starb. Er studierte von 1939 bis 1941 Medizin. Während des Zweiten Weltkrieges musste er sein Studium unterbrechen und arbeitete als Automechaniker. Von 1945 bis 1948 setze er sein Medizinstudium fort, nach dem Absolutorium erwarb Lem jedoch nicht den Doktorgrad und übte den Arztberuf nicht aus. Er übersetzte Fachliteratur aus dem Russischen und ab den fünfziger Jahren arbeitete Lem als freier Schriftsteller in Krákow. Er wandte sich früh dem Genre Science-fiction zu, schrieb aber auch gewichtige theoretische Abhandlungen und Essays zu Kybernetik, Literaturtheorie und Futurologie. Stanisław Lem zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Polens. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, verfilmt und in 57 Sprachen übersetzt.

Friedrich Griese studierte Philosophie und Soziologie. Später übersetzte er Sachbücher aus dem Englischen, Französischen, Polnischen und Italienischen ins Deutsche. Friedrich Griese verstarb am 20. Juni 2012.

Publikation
Deutschland
08.10.1985
speech-bubble-svg
Sprachen
Deutsch
Polnisch
book-svg Format
Hardcover
442 Seiten
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
subcategories-svg
Themen
Unterkategorie
Literaturgeschichte
Unterkategorie
Literaturwissenschaft
Unterkategorie
Philosophiegeschichte
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie