search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Variantenfließfertigung
Buch
Buch
Fachbuch
1993

Variantenfließfertigung

Autor/-in
Verlag
ISBN
EAN
978-3-7908-0688-5
9783790806885
Artikel-Nr.
N43YVEE
Kostenloser Versand
Rabatt
-8.8
%
CHF 73.00
CHF
66.55
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
13
Arbeitstage
Mittwoch
22.12.2021
speech-bubble-svg Beschreibung
Dieses Buch befaßt sich mit unterschiedlichen Aspekten der Variantenfließfertigung, wie sie vor allem für die Fahrzeugindustrie typisch ist. Besonderer Schwerpunkt wird hierbei auf die Abstimmung von Kapazitätsangebot und -nachfrage auf verschiedenen Planungsebenen gelegt. Für die Beschreibung einer ausgeglichenen Kapazitätsnutzung wurde ein eigenes Zielkriterium entwickelt. Im einzelnen werden die Reihenfolge- und Pufferplanung sowie der kurzfristige Einsatz von Springern kritisch beleuchtet. Es wird eine umfassende theoretische Analyse aller mit der Kapazitätsplanung bei Variantenfließfertigung im Zusammenhang stehenden Aspekte geboten. Dem interessierten Praktiker werden dadurch wesentliche Denkanstöße vermittelt. Dies gilt insbesondere für das Zusammenspiel unterschiedlicher Planungsstufen.
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Algorithmen
search-svg
Algorithmus
search-svg
Heuristik
search-svg
Losgrößen
search-svg
Modell
search-svg
Simulation
search-svg
Warteschlangentheorie
Inhaltsverzeichnis
1. Charakterisierung der Variantenfertigung.- 1.1. Fallbeispiele aus der industriellen Praxis.- 1.1.1. Die Traktorenfertigung in den John-Deere-Werken Mannheim.- 1.1.2. Die PKW-Fertigung bei der Adam-Opel-AG in Rüsselsheim.- 1.1.3. Die Motorenfertigung bei der Mercedes-Benz-AG in Mannheim.- 1.2. Begriffs- und Problemdefinition.- 1.3. Die mittelfristige Ebene — Der Bandabgleich.- 1.4. Die kurzfristige operative Ebene — Verfahren zur Glättung der Kapazitätsnachfrage.- 1.4.1. Die Reihenfolgeplanung.- 1.4.2. Die Pufferplanung.- 1.5. Die kurzfristige operative Ebene — Verfahren zur Glättung des Kapazitätsangebots.- 1.5.1. Arbeitsgangverschiebung — Lokale Springer.- 1.5.2. Springereinsatz — Externe Springer.- 1.6. Algorithmische Vorgehensweise.- 1.7. Vergleich der Variantenfließfertigung mit anderen Fertigungssystemen.- 1.7.1. Flexible Fertigungssysteme.- 1.7.2. Sonstige Fertigungsstrukturen bei Variantenfertigung.- 2. Der Bandabgleich.- 2.1. Darstellung des Problems.- 2.2. Bisherige Lösungsverfahren.- 2.2.1. Bestimmung eines Mischtaktes.- 2.2.2. Einzelaustaktung.- 2.2.3. Das Verfahren von Thomopoulos.- 2.2.4. Sonstige Ansätze in der Literatur.- 2.3. Das Verfahren von Link.- 2.4. Zusammenfassende Bewertung der Verfahren.- 2.5. Personalzuordnung.- 3. Die Reihenfolgeplanung.- 3.1. Problemformulierung.- 3.2. Allgemeine Ansätze zur Lösung des Reihenfolgeproblems.- 3.2.1. Der Ein-Maschinen-Fall.- 3.2.2. Der Mehr-Maschinen-Fall.- 3.3. Zielkriterien der Reihenfolgeplanung bei Variantenfließfertigung.- 3.4. Entwicklung eines speziellen Lösungsansatzes für die Reihenfolgeplanung.- 3.5. Lösungsansätze in der Literatur.- 3.6. Experimentelle Untersuchungen.- 3.6.1. Das Analysewerkzeug: Simulation versus Warteschlangentheorie.- 3.6.2. Die Untersuchungsobjekte.- 3.6.3. Ergebnisse.- 3.6.4. Vergleich mit Genetischen Algorithmen.- 4. Die Pufferplanung.- 4.1. Literaturübersicht.- 4.1.1. “Machine Breakdowns”.- 4.1.2. “Blocking”.- 4.1.3. Sonstige Gründe für die Einrichtung von Puffern.- 4.1.4. Schlußfolgerungen.- 4.2. Die Bedeutung der Puffer für die Reihenfolgeplanung.- 4.3. Einlastungsstrategien.- 4.4. Einrichtung von Puffern.- 4.4.1. Reihenfolgebezogene Verfahren (Rf/Anf).- 4.4.1.1. Die exakte DP-Vorgehensweise.- 4.4.1.1.1. Beschreibung der Vorgehensweise.- 4.4.1.1.2. Ergebnisse.- 4.4.1.2. Die “DP”-Heuristik.- 4.4.1.2.2. Darstellung der Heuristik.- 4.4.1.2.2. Ergebnisse.- 4.4.1.3. Das ?-Modell.- 4.4.1.3.1. Darstellung des Modells.- 4.4.1.3.2. Ergebnisse.- 4.4.1.4. Das ?-Modell.- 4.4.1.4.1. Darstellung des Modells.- 4.4.1.4.2. Ergebnisse.- 4.4.2. Bearbeitungszeitbezogene Verfahren (Rf/Ende).- 4.4.2.1. Darstellung des Algorithmus.- 4.4.2.2. Ergebnisse.- 4.5. Die Bestimmung der Puffergröße.- 4.5.1. Berechnung der Puffergröße.- 4.5.2. Ergebnisse.- 4.6. Rückkopplung der Modelle.- 4.7. Analyse des Glättungseffektes.- 5. Arbeitsgangverschiebung — Lokale Springer.- 5.1. Problemstellung.- 5.2. Formulierung als Lineares Modell.- 5.3. Vergleich mit der Losgrößenplanung.- 5.4. Reihenfolgebezogene Arbeitsgangverschiebung (Rf/Anf).- 5.4.1. Beschreibung der Heuristik.- 5.4.2. Darstellung der Ergebnisse.- 5.5. Bearbeitungszeitbezogene Arbeitsgangverschiebung (Rf/Ende).- 5.5.1. Beschreibung der Heuristik.- 5.5.2. Darstellung der Ergebnisse.- 5.6. Vergleich der Ergebnisse.- 6. Externe Springer.- 6.1. Darstellung der Problematik.- 6.2. Modelle für den Springereinsatz.- 6.2.1. Die stationsbezogene Vorgehensweise (Rf/Anf).- 6.2.1.1. Darstellung des Modells.- 6.2.1.2. Ergebnisse.- 6.2.2. Die auftragsbezogene Vorgehensweise (Rf/Ende).- 6.2.2.1. Darstellung des Modells.- 6.2.2.2. Ergebnisse.- 7. Vergleich und hierarchische Einordnung der Instrumente.- 7.1. Puffer versus externer Springereinsatz.- 7.2. Externer Springereinsatz versus Arbeitsgangverschiebung (Lokale Springer).- 7.3. Pufferzahl versus Arbeitsgangverschiebung (Lokale Springer).- 7.4. Einordnung der Instrumente in einen hierarchischen Planungsansatz.- 8. Schluß.- A1. Zielbeziehungen.- A1.1. Ziele in der Ablaufplanung.- A1.2. Beziehungen zwischen der Überhangsminimierung und anderen Zielkriterien.- A2. Arbeitsgangverschiebung.
feather-svg
Herausgeber/-in
Autor/-in
Publikation
Deutschland
29.06.1993
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
240 Seiten
23 cm
(Höhe)
15 cm
(Breite)
375 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint oder Kreditkarte.
subcategories-svg
Passende Themen
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie