search-white-svg
Meine Position
i
Ein Tipp vom Eldar Team
Je mehr Sie bestellen, desto grösser Ihr Rabatt
Lieferbar
Weiterbildungsnormen der Ärztekammern auf dem rechtlichen Prüfstand
Buch
Buch
Fachbuch
1989

Weiterbildungsnormen der Ärztekammern auf dem rechtlichen Prüfstand

Herausgeber/-in
ISBN
EAN
978-3-540-50880-9
9783540508809
Artikel-Nr.
PRVPNRW
Kostenloser Versand
Rabatt
-8.8
%
CHF 73.00
CHF
66.55
Anzahl
1
Maximale
Lieferzeit
20
Arbeitstage
Montag
27.12.2021
feather-svg
Stichwörter
search-svg
Berufsrecht
search-svg
Endoskopie
search-svg
Facharzt
search-svg
Gesundheitsstrukturgesetz
search-svg
Untersuchung
search-svg
Ärzte
search-svg
Ärztekammer
Zielgruppe
Research
Inhaltsverzeichnis
Einführung.- 1. Teil: Die gesetzlichen Vorgaben für die Ausgestaltung der Weiterbildung durch die Ärztekammern.- I. Gegenstände der Weiterbildung.- II. Intensität der Weiterbildung.- III. Dauer der Weiterbildung.- 2. Teil: Satzungsvorrang und Satzungsvorbehalt.- I. Rechtscharakter und Wirkungen von Vorstandsrichtlinien über den Inhalt der Weiterbildung.- 1. Keine Satzung.- 2. Verwaltungsvorschriften.- a) Verwaltungsinterne Verbindlichkeit von Verwaltungsvorschriften.- b) Kompetenz des Vorstandes für den Erlaß von Verwaltungsvorschriften.- c) Adressaten der Richtlinien.- d) (Interne) Verbindlichkeit für das Anerkennungsverfahren.- e) (Interne) Verbindlichkeit für die weiterbildenden Ärzte.- f) Fehlende rechtliche Verbindlichkeit im Außenverhältnis zu den weiterzubildenden Ärzten — faktische Geltung.- II. Satzungsvorrang.- 1. Verstoß gegen Entscheidungen der (Muster)weiterbildungsordnung zum Inhalt der Weiterbildung.- a) Abgehen vom individualisierten Beurteilungssystem.- b) Beifügung einer weiteren formellen Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung im Anerkennungsverfahren.- 2. Verstoß gegen die Entscheidung der (Muster)weiterbildungsordnung zur Dauer der Weiterbildung.- a) Direkte Ableitung.- b) Indirekte Ableitung.- III. Satzungsvorbehalt.- 1. Einfachgesetzlicher Satzungsvorbehalt.- a) Inhalt der Weiterbildung.- b) Mindestdauer der Weiterbildung.- 2. Verfassungsrechtlicher Satzungsvorbehalt.- a) Satzungsvorbehalt als Ausdruck eines verfassungsrechtlichen Rechtsnormenvorbehalts.- b) Verfassungsrechtlicher Bestimmtheitsgrundsatz.- 3. Teil: Methodische Anforderungen an das „innere“ Verfahren zur Festsetzung von Mindestuntersuchungszahlen.- I. Methodische Anforderungen und methodische Defizite.- 1. Die methodischen Anforderungen in idealtypischer Betrachtung.- 2. Bisheriges Fehlen der geforderten Entscheidungsgrundlage.- II. Hinreichende Methodik der Entscheidungsfindung als Gebot des Rechts.- 1. Die Entwicklung des Gedankens in Literatur und Rechtsprechung.- 2. Dogmatische Verankerung.- 3. Verpflichtung des staatlichen Gesetzgebers (Parlamente) auf eine optimale Methodik als (einzig) strittiger Bereich.- 4. Fehlende Parlamentseigenschaft der Kammerversammlung/Vertreterversammlung als Satzungsgeber.- III. Ergebnis.- 4. Teil: Mindestuntersuchungszahlen als intensiver Eingriff in die Berufsfreiheit.- I. Intensität des Eingriffs.- 1. Verlängerung der Weiterbildung.- 2. Numerus-clausus-Wirkung.- II. Parlamentsvorbehalt („Facharztbeschluß“).- 1. Die Grundsätze des „Facharztbeschlusses“.- 2. Grundrechtseingriff durch zeitliche Verlängerung der Weiterbildung.- 3. Numerus clausus und Parlamentsvorbehalt.- III. Materiellrechtliche Grenzen für eine zeitliche Verlängerung der Weiterbildung aus Art. 12 I GG (Grundsatz der Verhältnismäßigkeit/Proportionalität).- 1. Theoretischer Ansatz.- 2. Anwendung auf die Ausgangsproblematik.- a) Fehlende Belege für die Notwendigkeit der Neuregelung.- b) Grenze der Zumutbarkeit.- IV Herausnahme der Endoskopie aus der Regelweiterbildung als Ausweg?.- 1. Der Lösungsansatz.- 2. Herausnahme, Vorrang und Vorbehalt des Parlamentsgesetzes.- a) Gesetzesvorrang.- b) Parlamentsvorbehalt.- c) Zusammenfassung.- 3. Herausnahme und materieller Grundrechtsschutz.- Zusammenfassung in Thesen.
feather-svg
Herausgeber/-innen
Publikation
Deutschland
29.05.1989
speech-bubble-svg
Sprache
Deutsch
book-svg Format
Softcover
60 Seiten
24 cm
(Höhe)
17 cm
(Breite)
160 g
(Gewicht)
package-svg Versand
Kostenloser Versand: Schweiz & Liechtenstein
Für den Versand nach Deutschland oder Frankreich werden die Versandgebühren der Schweizerischen Post berechnet. Diese werden Ihnen im Warenkorb für Ihre gesamte Bestellung berechnet.
credit-card-svg Zahlungsarten
payment-einzahlungsschein payment-twint payment-mastercard payment-visa payment-american-express payment-paypal
Bestellen Sie einfach auf Rechnung oder bezahlen Sie bequem und gebührenfrei mit Twint, Kreditkarte oder PayPal.
subcategories-svg
Passende Themen
Zurück
Zum Start
S
SPIEGEL Bestseller
Hauptkategorie